Verunfallter deutscher Kanu-Trainer gestorben

Der deutsche Kanutrainer Stefan Henze ist an den Folgen eines schweren Verkehrsunfalls während der Olympischen Spiele in Rio de Janeiro gestorben.

«Wir sind unendlich traurig an diesem Tag»: Stefan Henze ist nach einem Taxi-Unfall seinen Verletzungen erlegen. (7. August 2016)

«Wir sind unendlich traurig an diesem Tag»: Stefan Henze ist nach einem Taxi-Unfall seinen Verletzungen erlegen. (7. August 2016) Bild: Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Schock für das deutsche Team: Der 35 Jahre alte Kanu-Slalom-Trainer Stefan Henze ist seinen schweren Verletzungen erlegen. Der frühere Kanu-Weltmeister Henze hatte bei dem Taxiunfall am Freitagmorgen schwere Kopfverletzungen erlitten. Er wurde noch am Freitag notoperiert.

Wie der Sport-Informations-Dienst (SID) am Montagabend meldete, bestätigte der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) den Tod des 35-Jährigen. Der Kanuslalom-Trainer starb demnach im Beisein seiner Familie.

Fahne wird auf Halbmast gesetzt

«Wir sind unendlich traurig an diesem Tag», sagte DOSB-Präsident Alfons Hörmann dem SID zufolge. «Worte können nicht annähernd beschreiben, was wir im Olympia-Team nach diesem schrecklichen Verlust empfinden.»

Die deutsche Mannschaft will am Dienstag im Olympischen Dorf Henzes gedenken. Das Internationale Olympische Komitee (IOC) werde auf Bitten der deutschen Delegation aus diesem Anlass die deutsche Fahne «an allen olympischen Stätten auf Halbmast setzen», teilte der DOSB mit.

(pat/AFP)

Erstellt: 15.08.2016, 22:27 Uhr

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Blogs

Geldblog Fürstliche Anlagen mit Potenzial

Sweet Home Willkommen im «Nouveau Boudoir»

Abo

Abo Digital - 26 CHF im Monat

Den Tages-Anzeiger unbeschränkt digital lesen, inkl. ePaper. Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Die Welt in Bildern

Bis die Reifen qualmen: Ein irakischer Biker kämpft sich mit seiner Maschine durch eine Strassensperre, die Demonstranten in Najaf errichtet haben. Sie protestieren gegen die aktuelle Regierung. (20. Januar 2020)
(Bild: Alaa al-Marjani) Mehr...