Zum Hauptinhalt springen

Bürohr – Wirtschaftsnews der WocheRohner-Nachfolger hätte schon früher präsentiert werden sollen

Der bisherige Arbeitgeber von António Horta-Osório erlaubte es der CS nicht, dass sie den Namen ihres designierten Präsidenten bekanntgab.

António Mota de Sousa Horta-Osório soll unter dem Namen Horta-Osório Präsident der zweitgrössten Schweizer Bank werden.
António Mota de Sousa Horta-Osório soll unter dem Namen Horta-Osório Präsident der zweitgrössten Schweizer Bank werden.
Foto: Andy Rain (Keystone)

Ein abgekürzter langer Name

António Horta-Osório soll Präsident der ­Credit Suisse werden. Das teilte die zweitgrösste Schweizer Bank diese Woche mit. Unterschlagen hat die Credit Suisse in der Medienmitteilung allerdings den vollen Namen des Portugiesen. Eigentlich heisst er António Mota de Sousa Horta-Osório. Mehrere Nachnamen sind in Portugal üblich, in der globalen Finanzwelt würden sie aber wohl eher für Verwirrung sorgen. ­Abkürzungen des Namens der Einfachheit halber sind in der Welt der Topmanager keine Seltenheit. So nennt sich Ulf Mark Schneider, Chef des Nahrungsmittelkonzerns Nestlé, nur noch Mark Schneider, seitdem er das Amt an der Spitze des Konzerns übernommen hat. Der angebliche Grund dafür: Der deutsche Name Ulf ist für Englisch und Französisch Sprechende nur schwer verständlich.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.