Paid Post

Was hat ein Apfel mit Energiezukunft zu tun?

Biogas ist erneuerbare Energie aus organischen Abfällen und verursacht nur geringe CO2 -Emissionen. Und so wird selbst ein Apfel Teil der Energiezukunft.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Biogas ist erneuerbare Energie

Aus organischen Abfällen der Grünabfuhr wird in über 35 Anlagen in der ganzen Schweiz Biogas gewonnen und direkt ins Gasnetz eingespeist. Damit heizen, kochen oder tanken Sie klimaschonend.

So unterscheidet sich Biogas von Erdgas

Erdgas und das ins Netz eingespeiste Biogas sind identisch in der Zusammensetzung und bestehen grösstenteils aus Methan (CH4). Der grosse Unterschied liegt in der Herkunft des Gases: Erdgas ist ein natürlich vorkommendes Gas, das aus dem Erdinneren gefördert wird. Biogas entsteht durch die Vergärung von organischen Abfallstoffen wie Grüngut oder Klärschlamm – und ist somit eine erneuerbare Energie. Gefördert wird nur Biogas, das die hohen Qualitätsanforderungen des Bundes und der Gasbranche erfüllt – also nur ökologisch und ethisch einwandfreies Biogas aus Abfällen, nicht aber aus Nahrungsmitteln und speziell angebauten Energiepflanzen. Ob nun zu Hause Biogas oder Erdgas aus der Gasleitung strömt, spielt für die Konsumenten keine Rolle: Biogas-Käufer haben jederzeit die Sicherheit, dass das von ihnen bezahlte Biogas auch tatsächlich ins allgemeine Gasnetz eingespeist worden ist.

Steuerfrei am Steuer mit Biogas als Treibstoff

Biogas kann als Brennstoff zum Heizen oder als Treibstoff sowohl zum Privatgebrauch als auch in der Industrie eingesetzt werden. Im Treibstoff, der an den Schweizer Gastankstellen bezogen werden kann, liegt der Biogas-Anteil bei mindestens 10 Prozent. An einigen Gastankstellen entscheiden Sie selbst, ob Sie bis zu 100 Prozent Biogas tanken möchten. Wenn Sie ein zu 100 Prozent mit Biogas betriebenes Auto nutzen, fahren Sie mit geringen CO2-Emissionen und produzieren wie mit allen Erdgas-Fahrzeugen kaum Feinstaub oder Stickoxide. Zudem ist Biogas als Treibstoff von der Mineralölsteuer befreit, was sich positiv auf die Gesamtkosten auswirkt.

Weitere Infos auf: gazenergie.ch

Advertisement

Paid Post

Paid Posts werden von unseren Kunden oder von Commercial Publishing in deren Auftrag erstellt. Sie sind nicht Teil des redaktionellen Angebots.

gazenergie

Je mehr man darüber weiss, desto mehr Sinn macht es: Alles Wichtige rund ums Thema Biogas und wie einfach auch Sie Teil der Energiezukunft werden, erfahren Sie auf gazenergie.ch.

Blogs

Von Kopf bis Fuss So essen Sie sich glücklich

Geldblog Ist der ärgerliche Eigenmietwert am Ende?