Paid Post

Profis lassen sich nicht von Emotionen leiten

Intelligente Roboter verbessern unseren Alltag. Warum nicht auch unsere Investments?

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Wir entwickeln Roboter, um unsere Arbeit zu erleichtern, präzise Ergebnisse zu erzielen, unsere Performance zu steigern und natürlich auch um Zeit zu gewinnen. In der professionellen Vermögensverwaltung sind elektronische Berater schon länger ein effizientes Hilfsmittel. Werden sich die sogenannten Robo-Advisor auch für private Anleger durchsetzen?

So wie die elektronische Börse die logische Weiterentwicklung der Börse à la criée war, scheint digitales Anlegen der nächste Schritt in der Vermögensverwaltung. Gerade im Bereich Robo-Advisory liegt ein enormes Potenzial, denn Computer sind absolut emotionslos, können in Sekunden Tausende von Wertschriften analysieren und notwendige Anpassungen im Portfolio sofort durchführen.

Beim Robo-Advisor werden Investitionsentscheidungen vermehrt oder auch vollständig von automatisierten Algorithmen gefällt, man spricht daher auch von «Algo-Banking». Als Vorreiter im Bereich Quantitative Finance hat Swissquote ein anerkanntes Know-how auf diesem Gebiet erworben. Bereits 2010 lancierte die Bank den ersten digitalen Vermögensverwalter in der Schweiz und war damit Vorreiter der Onlinevermögensverwaltung.

Beim Swissquote Quant Fund, der mit dem gleichen Algorithmus arbeitet, ist das Ergebnis eindeutig: Er wurde mit dem Lipper Fund Award für die beste Performance über drei Jahre ausgezeichnet.

Der Robo-Advisor von Swissquote ist somit eine innovative, jederzeit verfügbare Alternative zur traditionellen Vermögensverwaltung. Der Kunde legt sein Risikoprofil und bevorzugtes Anlageuniversum fest. Anschliessend schlägt der Robo-Advisor eine optimale Anlagestrategie vor, die genau auf das definierte Risikoprofil und die Präferenzen des Nutzers abgestimmt ist. Während des Portfolioaufbaus ermittelt der Algorithmus aus Tausenden von Wertpapieren diejenige Kombination, die bei dem definierten Risikoniveau die höchste erwartete Rendite bietet.

Im Anschluss kann der Kunde die Strategie überarbeiten und beispielsweise bestimmte Regionen hinzufügen oder ausschliessen oder Gewichtungen bestimmter Anlageklassen ändern. Dadurch, dass diese und andere Parameter individuell angepasst werden können, ist das Tool besonders flexibel und ermöglicht die Entwicklung einer massgeschneiderten Strategie.

Nachdem die Strategie erarbeitet wurde, vergleicht der Vermögensverwalter kontinuierlich das durch den Anleger festgelegte Risikoniveau mit dem effektiven Marktrisiko. Verändern sich die Merkmale eines Wertpapiers derart, dass das Gesamtrisiko des Portfolios das vorab festgelegte Risikoniveau übersteigt, wird das betreffende Wertpapier veräussert. Dadurch wird das Portfoliorisiko wieder an das tolerierbare Risiko angeglichen. Der Anleger hat damit die Gewissheit, dass er nie einem höheren Risiko ausgesetzt ist, als er bereit ist zu tragen.

Innerhalb des bestehenden Angebots an elektronischen Vermögensverwaltern stellt der Robo-Advisor von Swissquote die umfangreichste Lösung dar. Basierend auf der Multi-Asset-Lösung mit den vier Anlageklassen Liquidität, Anleihen, Aktien und Rohstoffen sorgt der Robo-Advisor für ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Diversifikation und Anzahl an Positionen. Die Kunden können in vier verschiedenen Währungen (EUR, CHF, USD, GBP) anlegen und haben die Möglichkeit, Wechselkursrisiken vollständig abzusichern.

Durch die Automatisierung des Systems können die Kosten äusserst niedrig gehalten werden, sodass der Anleger eine entsprechend höhere Rendite erzielt.

Mehr zum Robo-Advisor von Swissquote und der kostenlosen Demoversion finden Sie unter de.swissquote.com/robo-advisory

Advertisement

Dieser Beitrag ist ein Paid Post unseres Kunden


Beiträge, die als Paid Post gekennzeichnet sind, werden von unseren Kunden oder von Commercial Publishing in deren Auftrag erstellt. Paid Posts sind somit Werbung und nicht Teil des redaktionellen Angebots.

Blogs

Mamablog Ist Informatik das neue Basteln?

Sweet Home Auf Muschelsuche