Paid Post

Wieder eine Erfindung aus der Schweiz: Käse und Berge, Kitsch oder Klassiker.


Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Viele kennen es schon, viele haben es bereits gekauft und verschenkt, obwohl es erst seit letztem November auf dem Markt ist. Das PanoramaKnife Brotmesser.

Die heimelige Idee einer kleinen Thurgauer Familienfirma. Das Messer ist so scharf, dass man es nicht an der Klinge anfassen sollte, denn es schneidet Brot wie Butter und geht auch durch Trockenfleisch, Gemüse und sogar Tomaten.

Jetzt kommt - fast eine logische Folge - das PanoramaKnife Käsemesser. Es zeigt die Berge Matterhorn, Finsteraarhorn (schliesslich braucht man ja etwas Spitziges um die Möckli aufzuspiessen), aber auch eine Auswahl der schönsten Gipfel - Eiger, Mönch, Jungfrau, Pilatus, Titlis, Säntis, Tödi und Piz Bernina.

Mit dem Design von Reana Hostettler und dem Können der Messerschmiede Klötzli aus Burgdorf wurde in einer dritten Familienfirma in Premana (ob Como) wieder ein Produkt erschaffen, welches zwar etwas patriotisch kitschig daherkommt, aber gleichzeitig ungemein funktional ist. Damit hat es das Potenzial zum Klassiker zu werden. Der sollte in keiner Schweizer Küche fehlen.

Es ist ein Hybrid-Messer. Gehärtet aus rostfreiem Rockwellstahl und deshalb bestens geeignet für den härtesten, reifen Sbrinz oder Emmentaler, aber eben mit einem grossen Loch in der Klinge, damit bei Weichkäse nicht zu viel kleben bleibt. Der Griff ist aus FSC-zertifiziertem Schweizer Nussbaumholz.

Das PanoramaKnife Käsemesser kostet CHF 69.-. Die Brotmesser je nach Griff von CHF 69.- bis CHF 79.- Im Onlineshop gibt’s zudem interessante Geschenkpakete, zusammen mit den ebenfalls im Laufe dieses Jahres entstandenen Brotbrettern und dem magnetischen Messerblock.

Bezugsquellen: online via www.panoramaknife.ch, dort finden Sie auch ein Liste der Händler in Ihrer Region. Oder unter +41 71 663 20 35. La Belle Epoque GmbH, Hotel Ermatingerhof, Hauptstrasse 82, 8272 Ermatingen.



www.panoramaknife.ch

Hotel Ermatingerhof
Hauptstrasse 82
8272 Ermatingen
+41 71 663 20 35
www.hostaulac.com



Die kleine Thurgauer Familie betreibt in der dritten Saison das Hotel Ermatingerhof. Offensichtlich eine Quelle guter Ideen. Andy Hostettler, Werber und Marketing-Mann, bietet auch individuelle Workshops für Firmen an, die Innovationen suchen oder Ihrer Marke neuen Wind verschaffen wollen.

Blogs

Mamablog Soll man schreckliche Kinderwünsche erfüllen?

Geldblog Wie komme ich zu integren Börsennews?