Zum Hauptinhalt springen

Neues aus Zürichs GastroszeneSchaumwein, Austern und Murmeli aus dem Bergell

Es ist Erntezeit, und die will richtig gefeiert werden – mit Champagner, Raki, Wildfleisch und Bands. Die besten Anlässe und Tipps aus der Foodszene.

Champagnerfest im Gamper

Vive le Champagne! Der kommende Sonntag in der Gamper-Bar steht ganz im Zeichen des Schaumweins. Ab 15 Uhr gibt es die besten Tropfen des Familienbetriebs Janisson Baradon (per Flasche, per Glas oder als kleine Degu), dazu gibts Tatar, Tête-de-Moine-Käse und Austern oder, wie die Franzosen sagen: huîtres. Reservieren kann man nicht, es hät, solangs hät. Auch wichtig zu wissen: Dies ist keine Gratisdegustation; fürs Essen und Trinken zahlt man.

20.9., Dienerstrasse 75, 8004 Zürich, www.gamper-bar.ch

Neuer Service für alte Sorten

Es gibt nicht nur Granny Smith, es gibt Hunderte uralte Schweizer Sorten.
Es gibt nicht nur Granny Smith, es gibt Hunderte uralte Schweizer Sorten.
Foto: PD

In Wädenswil steht ein Kompetenzzentrum für alte Obstsorten. Die Leute, die dort arbeiten, wissen alles über Quitten, Äpfel oder Birnen. Unter dem Namen «Fructus plus» bietet die Institution neu telefonische Beratungen für Hobbygärtner, Obstbäuerinnen und Interessierte an. Wer also Fragen zum Thema Biodiversität, Pflege, Bepflanzung oder zur Wahl seltener Sorten hat und diese fördern möchte, kontaktiere das Beratertelefon.

Fructus-plus-Beratertelefon: kaspar.hunziker@fructus.ch, 079 838 20 20

Anatolisches Fest in der Ziegelhütte

Kommt mit ihrem Team vom Gül nach Schwa
mendingen: Elif Oskan.
Kommt mit ihrem Team vom Gül nach Schwa
mendingen: Elif Oskan.
Foto: Andrea Zahler

Am 27. September wird die Ziegelhütte in Schwamendingen zur «Ziegülhütte»: Köchin Elif Oskan und ihr Team aus dem Restaurant Gül sind zu Gast und bitten zu Speis und Trank. Bei schönem Wetter im Biergarten, bei nicht so gutem Wetter in der geheizten Trinkhalle. Anbei die Vorschau, die uns Stefan Tamo, Geschäftsführer der Ziegelhütte, per Mail geschickt hat, und die man nicht besser formulieren könnte: «Wie an einem türkischen Familienfest werden die Gäste von einer türkischen Hochzeitsband empfangen und an ihren Platz begleitet. Dann wird Elifs Essen aufgetragen und in die Mitte der langen Tische serviert. Dabei muss man aufpassen, dass man nicht die Raki-Flaschen umschmeisst, die im Preis mit inbegriffen sind. Der Hauptgang ist ein Kebab zum Selbermachen mit Gitzifleisch von Toni Odermatt. Bauchtanz? Kaffeesatzlesen? Gut möglich. Lasst Euch überraschen!»

79 Fr. pro Person inkl. Sonntagsmenü, Çay (Tee), Wasser, Welcomedrink und «Livemüsik», Teilnahme nur in Gruppen ab 4 Personen und mit Reservation unter guel.ch oder wirtschaft-ziegelhuette.ch

Wilde Zeiten im Schiwago

In diesem wundersam eingerichteten Lokal gibt es derzeit Murmeli.
In diesem wundersam eingerichteten Lokal gibt es derzeit Murmeli.
Foto: Reto Oeschger 

Murmeli und Hirsch aus dem Bergell, Wildsau aus Eglisau, frische Pilze, viele Kräuter, gefüllte Äpfel oder frische Spätzli: Das aktuelle Menü des Restaurant Schiwago in Wiedikon stimmt vorzüglich auf den Herbst ein – auch wenn draussen fast noch Hochsommer ist. Reservation empfohlen, nur Barzahlung möglich!

Öffnungszeiten Di–Sa von 17–23 Uhr, Bertastrasse 76, 8003 Zürich

20 Jahre Genusswoche

Dreisternkoch Franck Giovannini aus Crissier ist Pate der diesjährigen Genusswoche.
Dreisternkoch Franck Giovannini aus Crissier ist Pate der diesjährigen Genusswoche.
Foto: Vanessa Cardoso

Die Genusswoche feiert dieses Jahr den 20. Geburtstag. Sie findet zwischen dem 17. und 27.9. in der ganzen Schweiz statt; auch in der Region Zürich. Das Schloss Grüningen bittet am 27.9. zum Frühstück, in Illnau lernt man wursten (am 21.9.), im Gasthof Hirschen in Grüningen gibt es während zehn Tagen eine herbstliche Tavolata, im Provisorium in der Zürcher Binz finden diverse Kurse statt; in Wiedikon ein Workshop zum Thema Honig.

Sämtliche Programmpunkte im Detail unter www.gout.ch

Pop-up mit Zürischum

Bis am 3. Oktober schenken die Macherinnen und Macher des hiesigen AOC-Schaumweins in ihrem Pop-up Zhampagneria beim Lindenhof grosszügig Gläser ein. Geplant sind auch diverse Auftritte von Bands und kulinarische Schmankerl. Diese Woche ist Matteo Trivisano von Frisk Fisk aus Winterthur zu Gast, der Lachshäppchen oder Austern serviert.

Do–Sa 17–22 Uhr, Wohllebgasse/Schipfe, 8001 Zürich, www.zurischum.ch/zhampagneria