Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Schawinskis Feuer

Trotz Kritik: Roger Schawinski sieht die SRG als «nicht ersetzbare Institution». Foto: Florian Kalotay (13 Photo)

Ein Monat für 180 Seiten

Zum Inhalt

Ihm sei es in seiner Kritik immer nur darum gegangen, das Monopol der SRG zu brechen.

Immer grösser, immer mehr

«Gewaltiges Getöse»

Zum Inhalt