Zum Hauptinhalt springen

1.-August-Rede im Zeichen der Gastfreundschaft

Die Bundespräsidentin Simonetta Sommaruga ist dieses Jahr Festrednerin der Bundesfeier am 1. August auf der Rütliwiese. Sie wird einen besonderen Gast einladen.

pst
Tradition und Brauchtum: Bundesfeier mit Fahnenschwingern. (1. April 2014)
Tradition und Brauchtum: Bundesfeier mit Fahnenschwingern. (1. April 2014)
Alexandra Wey, Keystone

Die Gastfreundschaft steht im Zentrum der diesjährigen Bundesfeier auf dem Rütli. Festrednerin ist Bundespräsidentin Simonetta Sommaruga. Sie will einen Überraschungsgast mitbringen.

Das Festprogramm für den 1. August auf der Rütliwiese gestaltet die Schweizerische Gemeinnützige Gesellschaft (SGG) dieses Jahr zusammen mit dem Verein «Gästival – 200 Jahre Gastfreundschaft Zentralschweiz», wie die beiden Vereine mitteilten.

200-jährige Tourismusgeschichte

Zur diesjährigen Bundesfeier sollen alle Gäste ihrerseits einen Gast aus einer anderen Region mit auf das Rütli bringen, heisst es in der Mitteilung. Die Bundespräsidentin, die ihre Gymnasialzeit in Immensee SZ verbrachte, werde neben ihrer Festrede zusammen mit ihrem Gast Gedanken über das Thema Gastfreundschaft austauschen.

Die Zentralschweiz blickt 2015 im Rahmen der Anlassreihe «Gästival» auf ihre 200-jährige Tourismusgeschichte zurück. Die millionenteure Sensibilisierungskampagne richtet sich in erster Linie an Menschen in der Zentralschweiz sowie Gastgeber aus Tourismus und Kultur. Die SGG ist Verwalterin der am Urnersee gelegenen Rütliwiese und organisiert dort seit 1891 die Bundesfeier.

(SDA)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch