Zum Hauptinhalt springen

70 Jahre im Schatten des Munitionslagers

Seit mehr als 70 Jahren prägt das nahe Munitionslager das Dorf Mitholz. Bereits kurz nach der Eröffnung kam es zur grossen Katastrophe.

Nach der Explosion von 1947 bergen Arbeiter in Mitholz Blindgänger (Archivbild).
Nach der Explosion von 1947 bergen Arbeiter in Mitholz Blindgänger (Archivbild).
Beat Mathys

1. Oktober 1940

Die Direktion der Eidgenössischen Bauten sucht einen Standort für ein Munitionslager im Kandertal. Die Wahl fällt auf die «Fluh» bei Mitholz. Geplant sind sechs Kammern von 150 Meter Länge und 8,5 Meter Breite.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.