Patrouille Suisse steigt auf F/A-18 um

Die Schweizer Kunstflugstaffel wechselt das Flugzeug. Voraussetzung ist laut der Luftwaffe allerdings ein Ja an der Urne zum Gripen-Kauf.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Heute fliegt die Patrouille Suisse mit sechs F-5-Tiger-Jets, die 2016 altersbedingt ausgemustert werden müssen. Wie das Verteidigungsdepartement (VBS) zu einem Bericht der Zeitschrift «Schweizer Soldat» sagte, könnte die Patrouille Suisse danach auf bestehende F/A-18 umsteigen. «Voraussetzung ist allerdings, dass die Gripen-Jets beschafft werden. Sonst verfügt die Luftwaffe nicht über genügend Flugzeuge, um eine Jet-Kunstflugstaffel zu unterhalten. Vorführungen wie bisher würden fraglich», sagt VBS-Kommunikationschef Peter Minder.

Laut Minder ist bei einem Volks-Ja auch denkbar, dass die Patrouille Suisse zu einem späteren Zeitpunkt mit schwedischen Gripen-Jets fliegt. Die Patrouille Suisse ist 1964 aus Anlass der Landesausstellung in Lausanne und des 50-jährigen Bestehens der Luftwaffe gegründet worden. Zu Beginn flogen die Piloten der Sechserformation mit Hunter-Jets, seit 1995 sind die Tiger im Einsatz. Die Mitglieder der in Emmen LU stationierten Patrouille Suisse sind Berufsmilitärpiloten. (daf)

Erstellt: 25.02.2014, 11:59 Uhr

Artikel zum Thema

Will Maurer die Patrouille Suisse doch erhalten?

Die Kunstflugstaffel der Armee solle es auch nach der Ausmusterung des Tiger F-5 in drei Jahren noch geben, sagt Bundesrat Ueli Maurer in einem Interview. Mehr...

«Mit Nervenkitzel hatte diese Art von Fliegen wenig zu tun»

Interview Bundesrat Ueli Maurer sagte am Dienstag, er wolle die Patrouille Suisse abschaffen. Seither gehen die Wogen hoch. Doch wer sind diese Akrobaten der Lüfte überhaupt? Einer der ersten Piloten erzählt. Mehr...

Die Patrouille Suisse fliegt noch viele Jahre

Die Fans der Patrouille Suisse können dank einem Artikel in der Zeitschrift «Schweizer Soldat» zumindest vorläufig aufatmen. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Blogs

Sweet Home Weiss ist heiss

Mamablog Vorgeburtliche Tests testen auch die Eltern

Die Welt in Bildern

Aufgeblasen, aber nicht abgehoben: Vor dem Start in Chateau-d'Oex kontrollieren Besatzungsmitglieder die Hülle ihres Heissluftsballons. In der Schweizer Berggemeinde findet bis derzeit die 42. Internationalen Heissluftballonwoche statt. (26. Januar 2020)
(Bild: Jean-Christophe Bott) Mehr...