Zum Hauptinhalt springen

Berner Gymnasiasten wollen nicht später zur Schule

Zur Entlastung des öffentlichen Verkehrs soll der Schulbeginn in Bern auf 9 Uhr verschoben werden. Doch Gymnasiasten, Eltern und Lehrer ziehen einen frühen Schulbeginn vor.

Ein späterer Schulbeginn soll den öffentlichen Verkehr in Bern entlasten.
Ein späterer Schulbeginn soll den öffentlichen Verkehr in Bern entlasten.
Urs Baumann

Die Prognosen sind unmissverständlich: Bis 2030 wird der öffentliche Verkehr um 25 Prozent, der Strassenverkehr sogar um 55 Prozent zunehmen. Die Folgen sind schon jetzt absehbar: stundenlang dauernde Staus und überfüllte Trams, Busse und Nahverkehrszüge. Vor allem am Morgen droht vielerorts ein Verkehrskollaps.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.