Zum Hauptinhalt springen

Der Bund nimmt Huawei in Schutz

Es ist unklar, ob Computer-Sicherheitsexperten den chinesischen Netzausrüster überprüft haben. Nach einer «filmreifen» Polizeirazzia am Standort Dübendorf wurden kürzlich neun Personen festgenommen.

Negativschlagzeilen: Der chinesische Netzwerkausrüster Huawei hatte für neun seiner Mitarbeiter keine Arbeitsbewilligung.
Negativschlagzeilen: Der chinesische Netzwerkausrüster Huawei hatte für neun seiner Mitarbeiter keine Arbeitsbewilligung.
Keystone

Soll ein unangenehmer Konkurrent mit allen Mitteln schlechtgemacht werden oder ist die nationale Sicherheit in Gefahr? Anlass zur Frage gibt in der Schweiz derzeit die chinesische Netzwerkausrüsterin Huawei. Diese hat in der Schweiz breit Fuss gefasst und ist mit Swisscom, Sunrise sowie Orange dick im Geschäft. Seit Jahren ist Huawei Lieferantin im Festnetzbereich von Swisscom. Der jüngste Auftrag von Swisscom-Chef Carsten Schloter an die Chinesen beläuft sich auf 300 Millionen Franken für Technologielieferungen im Bereich Glasfasernetz.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.