Zum Hauptinhalt springen

«Die Behörden haben aus Sicherheitsgründen abgesagt»

SRF-Moderator Jonas Projer erklärt, warum die «Arena» am Freitag doch nicht in Como stattfindet – und was die Alternative im Tessin ist.

«Arena» an der Schweizer Südgrenze: Moderator Jonas Projer will nahe ans Geschehen (Archiv).
«Arena» an der Schweizer Südgrenze: Moderator Jonas Projer will nahe ans Geschehen (Archiv).
SRF

Der «Blick» hat die Como-«Arena» ins Spiel gebracht, Sie haben relativiert, im «Kleinreport» aber gesagt: Wir bleiben dran. Wo findet denn jetzt die «Arena» am Freitag statt?

Die «Arena» wird in der Nähe der Südgrenze in Rancate bei Mendrisio stattfinden. Dort wird am Sonntag ein Zentrum eröffnet für diejenigen Flüchtlinge, die aus Como in die Schweiz einreisen, aber laut den Behörden keine Asylgesuche stellen wollen. Gelangen sie abends über die Grenze, können sie oft erst am nächsten Tag zurückgeschafft werden, weil die italienischen Behörden nur bis 19 Uhr arbeiten, wie involvierte Politiker erzählen. Bisher wurden diese Flüchtlinge auf Zivilschutzanlagen im ganzen Südtessin verteilt. Neu werden sie in Rancate zentral betreut, können dort übernachten und werden am nächsten Tag zurückgebracht. So können wir die Flüchtlingsproblematik an der Schweizer Südgrenze mit lokalen Gästen vor Ort diskutieren.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.