Zum Hauptinhalt springen

«Eine Freiwilligenarmee ist leistungsfähiger»

Das Komitee «Bürgerliche gegen Wehrpflicht» stellte heute sein Modell einer freiwilligen Miliz vor. Laut Ökonom Reiner Eichenberger scheuen sich viele Politiker, zur Armee ihre wahre Meinung zu äussern.

«Das jetzige Armeemodell taugt nicht für die Zukunft»: Reiner Eichenberger, Volkswirtschaftsprofessor der Universität Freiburg.
«Das jetzige Armeemodell taugt nicht für die Zukunft»: Reiner Eichenberger, Volkswirtschaftsprofessor der Universität Freiburg.
Lorenz von Meiss
Auch sie setzen sich für eine Freiwilligenarmee ein: Vertreter des «Soldatenkomitees gegen die Wehrpflicht».
Auch sie setzen sich für eine Freiwilligenarmee ein: Vertreter des «Soldatenkomitees gegen die Wehrpflicht».
Keystone
Die Schweiz ist eine der wenigen verbliebenen «Wehrpflicht-Inseln» in Europa: Ein Kommandant erteilt Rekruten Anweisungen in einer Schweizer Truppenunterkunft.
Die Schweiz ist eine der wenigen verbliebenen «Wehrpflicht-Inseln» in Europa: Ein Kommandant erteilt Rekruten Anweisungen in einer Schweizer Truppenunterkunft.
Keystone
1 / 4

In ihrer Initiative fordert die Gruppe für eine Schweiz ohne Armee (GSoA) die Abschaffung der allgemeinen Wehrpflicht. Nun erhält sie unerwartete Unterstützung von bürgerlicher Seite. An der heutigen Pressekonferenz des Komitees «Bürgerliche gegen Wehrpflicht» nannte Reiner Eichenberger, Professor der Volkswirtschaft an der Universität Freiburg, die Vorteile einer freiwilligen Milizarmee.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.