Er will einfach nicht

FDP-Bundesratskandidat Hans Wicki weigert sich standhaft, Französisch zu sprechen.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

«Ich habe es immer wieder gesagt: Ich bin kein Sprachgenie», sagte Hans Wicki an der Pressekonferenz zum FDP-Zweierticket für den frei werdenden Bundesratssitz. Er sei halt die letzten 20 Jahre viel im Ausland tätig gewesen und habe vor allem Englisch gesprochen. «Da hat mein Französisch etwas gelitten.»

Darum weigerte sich der Nidwaldner Ständerat und Unternehmer konsequent französisch zu sprechen. Er kündigte es sogar vor der Anhörung durch die FDP an: Heute nur Deutsch.

Anders Konkurrentin Karin Keller-Sutter, die ihre Aussagen vor der Presse in fliessendem Französisch wiederholte. In der Westschweiz dürfte Wickis Weigerung nicht gut ankommen, wie eine welsche Journalistin mit ihrer genervten Frage offenbart: «Und wie wollen Sie dann die Romandie überzeugen?»

In den Anhörungen durch die anderen Parteien werde er schon französisch sprechen, sagt Wicki – auf Deutsch. «Dort wird man mein Französisch anders beurteilen als in den Medien.»

Werde er gewählt, würden sich seine Kenntnisse der Landessprache automatisch verbessern, im «Bundesratsjob» sei man ja stündlich mit französisch konfrontiert. Learning by doing, sozusagen. (hvw)

Erstellt: 16.11.2018, 18:57 Uhr

Artikel zum Thema

Der Mann neben Keller-Sutter

Die FDP hat einen Kandidaten, der gegen Karin Keller-Sutter antritt: Hans Wicki, ein Nidwaldner. Wie Winkelried. Mehr...

«Karin hat schon alles gesagt», «Ich sehe es wie Hans»

Video Die drei FDP-Bundesratskandidaten Keller-Sutter, Amsler und Wicki touren durch die Schweiz – und zelebrieren Harmonie. Mehr...

Z'graggen: «Ich will mich jetzt schnell vernetzen»

Grosse Überraschung: Die CVP setzt auf ein Zweierticket mit Viola Amherd und Heidi Z'graggen. Die neusten Entwicklungen im Ticker. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Kommentare

Newsletter

Der ideale Start in den Tag

Sie wollen täglich die besten Beiträge aus der Redaktion?
Dann abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter «Der Morgen».

Die Welt in Bildern

Herbstlich gefärbte Weinberge: Winzer arbeiten in Weinstadt, im deutschen Baden-Württemberg. (17. Oktober 2019)
(Bild: Christoph Schmidt/DPA) Mehr...