Zum Hauptinhalt springen

Hells Angels besetzen Aargau

Nach Schiessereien und Schlägereien mit Outlaws und Black Jackets im Aargau lassen sich die Hells Angels mit einem neuen Ableger nieder.

Die Hells Angels haben ihr Territorium ausgeweitet: Hier Mitglieder des Motorradclubs vor dem Bundesstrafgericht in Bellinzona. (Archivbild 2011)
Die Hells Angels haben ihr Territorium ausgeweitet: Hier Mitglieder des Motorradclubs vor dem Bundesstrafgericht in Bellinzona. (Archivbild 2011)
Keystone

Der Motorradclub Hells Angels weitet seine territoriale Präsenz im Mittelland aus. Anfang September gründete der älteste Motorradclub Europas mit dem Charter Riverside West eine neue Sektion. Auf der Website ist der Standort des Charters im Raum Baden eingetragen. Laut dem Anwalt der Hells Angels, Valentin Landmann, steht das Domizil des neuen Ablegers noch nicht fest. «Das Charter sucht derzeit nach einem geeigneten Objekt für ein Clubhaus», sagt Landmann. Interessierte Vermieter oder Verkäufer seien eingeladen, sich zu melden. Das Clubhaus könne sich auch in ländlicher Umgebung befinden, einzige Bedingung: «Es muss ein Lokal im Aargauischen sein.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.