Zum Hauptinhalt springen

«Herr Cherni hat das gut und richtig gemacht»

Die Bundesanwaltschaft ermittelt gegen die IZRS-Spitze wegen Terrorpropaganda. Der beschuldigte Pressechef Qaasim Illi wehrt sich.

Gestern schrieben Sie auf Anfrage von Redaktion Tamedia, Sie hätten «keine Neuigkeiten mit Newswert» zum Strafverfahren des Bundesanwaltschaft wegen Verdachts auf Terrorpropaganda, das seit vergangenem Dezember gegen ihren Vorstandskollegen beim Islamischen Zentralrat Schweiz (IZRS) läuft. Heute wird bekannt, dass nun auch gegen Sie und gegen den IZRS-Präsidenten Blancho ermittelt wird. Wussten Sie dies nicht?

Doch. Unsere Anwälte rieten uns aber, diese Ausdehnung des Verfahrens nicht an die Öffentlichkeit zu tragen. Ausserdem war es eine rein organisatorische Frage: Wir haben dermassen viele Dossiers offen, dass wir uns nicht noch um einen grossen Mediensturm kümmern konnten.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.