Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

«Ich bevorzuge eine Lösung, die ‹Waffengewalt und Scham› heisst»

Thomas Friedman hält den Kritikern von Barack Obama den Spiegel vor: Für den dreifachen Pulitzer-Preis-Träger gibt es für die Lage in Syrien keine einfachen Lösungen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.