Zum Hauptinhalt springen

Joachim Gauck kommt in die Schweiz

Der deutsche Bundespräsident reist Anfang April erstmals zu einem offiziellen Besuch ins Nachbarland.

Wird am 1. April vom Schweizer Bundespräsident empfangen: Joachim Gauck bei einem Auftritt in Berlin. (11. März 2014)
Wird am 1. April vom Schweizer Bundespräsident empfangen: Joachim Gauck bei einem Auftritt in Berlin. (11. März 2014)
AFP

In Bern wird Gauck am 1. April von Bundespräsident Didier Burkhalter empfangen. Beim Besuch Gaucks handelt es sich um einen «offiziellen Besuch eines Staatsoberhauptes», wie das Schweizer Aussendepartement heute mitteilte und eine Meldung der «Neuen Zürcher Zeitung» bestätigte.

Nach Angaben des Präsidialamtes in Berlin stehen beim Besuch von Gauck, der bis zum 2. April dauert, auch ein Gespräch mit Experten zum Thema direkte Demokratie, Treffen mit Vertretern der Wirtschaft, Wissenschaft, Kultur sowie Medien im Mittelpunkt.

In Bern und Genf

Am Abend des ersten Tages werde Bundespräsident Gauck eine Rede halten. Am zweiten Tag des Besuchs treffe er in Genf Vertreter der Genfer Kantonsregierung und besuche das Europäische Kernforschungszentrum Cern.

Zuletzt war Gaucks Amtsvorgänger Christian Wulff im September 2010 zu einem Besuch in der Schweiz. Damals handelte es sich formell um einen Staatsbesuch.

SDA/ldc

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch