Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Keine Spur von Kuscheljustiz

Zahlen belegen dies: Immer weniger Häftlinge werden vorzeitig entlassen.
Im Zweifelsfall bleiben Täter heute hinter Gitter: Die Justiz habe auf das gesteigerte Sicherheitsbedürfnis in der Bevölkerung reagiert, sagen Verantwortliche des Justizvollzugs.
Fussfessel für den Hausarrest: Sie ist eine Alternative zur Strafe in der Gefängniszelle, ist aber nicht geeignet für gemeingefährliche Verbrecher.
1 / 3

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.