Zum Hauptinhalt springen

Knatsch in der SP wegen Referendum gegen das Asylgesetz

Die SP der Stadt Zürich will das Referendum gegen das Asylgesetz unterstützen – im Gegensatz zur Mutterpartei. Auch anderswo in der SP brodelt es.

Die Grünen und die Jungen Grünen, die Jungsozialisten, die PdA Bern, die Antikapitalistischen Linken Schweiz, die kirchlichen Kreise – sie alle wollen, dass über das verschärfte Asylgesetz abgestimmt wird. Die SP jedoch hat beschlossen, das Referendum nicht zu unterstützen. Es sei eine Steilvorlage für die SVP, sagte SP-Präsident Christian Levrat Ende September. Die Aussichten auf einen Abstimmungserfolg tendierten gegen null.

«Nicht chanchenlos»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.