Zum Hauptinhalt springen

«Masern sind kein Klacks»

In Ingenbohl (SZ) erkrankte eine Schülerin an Masern. Die Schulleitung griff durch: Wer nicht geimpft war, musste zu Hause bleiben. Für Immunologe Beda Stadler ist dies nur die zweitbeste Lösung.

«Eine Woche Krankheit ist eine gestohlene Woche»: Ein an Masern erkranktes Kind.
«Eine Woche Krankheit ist eine gestohlene Woche»: Ein an Masern erkranktes Kind.
STR, Keystone

Herr Stadler, Sie betätigen sich derzeit als Heimwerker und verlegen in Ihrem Chalet im Wallis einen neuen Fussboden. Sind Sie am Boden geblieben, als Sie von den Schulausschlüssen im Kanton Schwyz gehört haben? Ich musste schmunzeln. Man sagt, man will keinen Impfzwang – und greift dann zu solchen Zwangsmitteln. Wer weiss: Vielleicht freuen sich die Eltern, die ihre Kinder nicht impfen lassen, sogar über solche ­Feuerwehrübungen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.