Zum Hauptinhalt springen

«Ein Politiker stöhnte mir auf die Combox»

Meist werden Journalisten in der #MediaToo-Umfrage als Beschuldigte genannt. Doch in 34 Fällen berichten Männer selbst von Belästigungen.

Simone Rau
Ein Journalist erhielt belästigende Nachrichten auf die Combox. Foto: Getty
Ein Journalist erhielt belästigende Nachrichten auf die Combox. Foto: Getty

Auch 298 männliche Medienschaffende haben an der anonymen Onlineumfrage des Recherchedesks und des Datenteams von Tamedia teilgenommen. Von ihnen sind oder waren weitaus weniger, nämlich 34 Journalisten, während ihrer Arbeit persönlich von sexuellen Übergriffen oder sexueller Belästigung betroffen. Das sind 11 Prozent aller Teilnehmer. Es handelt sich dabei um festangestellte wie freischaffende Journalisten aus den vier Sparten Fernsehen, Radio, Online und Print. Auch ein Volontär, ein pensionierter Journalist sowie ein Mitarbeiter einer Kommunikationsagentur befinden sich darunter.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen