Zum Hauptinhalt springen

So gefährlich sind die Schweizer Städte

Noch nie wurden so viele Strafurteile gefällt wie im Jahr 2012. Die polizeilichen Kriminalstatistiken zeigen, in welchen Ballungsräumen am meisten Delikte angezeigt werden.

Die jüngste Auswertung der Strafurteile des Bundesamtes für Statistik (BFS) zeigt, dass die Schweizer Gerichte immer mehr Urteile fällen müssen. Gut 16 Prozent dieser Urteile betreffen jedoch Verstösse gegen das Ausländergesetz, die keine direkten Opfer fordern, da es zumeist um illegalen Aufenthalt geht. Die polizeilichen Kriminalstatistiken geben besser Aufschluss darüber, wo wie viele Delikte verübt werden, bei denen direkt Menschen geschadet oder mit Drogen gehandelt wird.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.