Zum Hauptinhalt springen

«1:12 ist der falsche Weg zur Gerechtigkeit»

Der Ökonom Ernst Fehr sagt, die Initiative der Juso werde hohe Kosten verursachen.

Stefan Häne und Janine Hosp
1:12-Initiative: Werden Abzocker gestoppt, oder wird die Wirtschaft geschädigt?
1:12-Initiative: Werden Abzocker gestoppt, oder wird die Wirtschaft geschädigt?
Peter Schneider, Keystone

Die 1:12-Initiative will die Spitzensaläre radikal senken. Geht es hier um Gerechtigkeit oder Neid?

Von einer reinen Neiddebatte zu sprechen, wäre verfehlt. Wir haben auf internationaler Ebene in den letzten 30 Jahren eine enorme Zunahme der Ungleichheit erlebt. Die hohen Saläre sind explodiert, während die tiefen und mittleren Einkommen viel weniger gestiegen sind. Auch die Schweiz ist davon teilweise betroffen. Entscheidend ist die Frage, wann Ungleichheit einer Gesellschaft nicht mehr nützt, sondern sie schädigt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen