Zum Hauptinhalt springen

14 Offerten für SBB Cargo

Das Interesse an einer Partnerschaft mit SBB Cargo ist offensichtlich gross.

14 Interessenten reichten im Rahmen des Konzept-Wettbewerbs termingerecht auf Mitte Oktober Offerten ein, wie die SBB mitteilten. Die Angebote werden nun analysiert. Im ersten Halbjahr 2009 wird dann über eine allfällige Partnerschaft entschieden.

Für die Güterverkehrstochter SBB Cargo werden Partner für die Positionierung im internationalen Geschäft gesucht, wie die SBB erinnern. Gleichzeitig werden auch Partnerschaften für den Geschäftsbereich Schweiz geprüft, um die Marktposition auszubauen. Die Interessenten waren im Rahmen des laufenden Konzeptwettbewerbes anfangs September aufgerufen worden, bis zum 15. Oktober Offerten einzureichen. Laut SBB meldeten sich 25 Interessenten und verlangten die Ausschreibungsunterlagen. Termingerecht und gemäss den Vorgaben gingen 14 Offerten ein. Der Grossteil der Angebote betreffe das internationale Geschäft, doch seien auch für das Schweiz-Geschäft mehrere Angebote eingegangen. Einzelne Angebote enthielten zudem auch Vorschläge zur Kooperation im Bereich des Wagen- und Lokomotivunterhalts.

Entscheid im ersten Halbjahr 2009

Die Vorschläge werden nun evaluiert. Dann beginnt der Verhandlungsprozess mit den möglichen Partnern. Die konkrete Entscheidung über eine allfälligen Partnerschaft ist in der ersten Hälfte des kommenden Jahres geplant.

Von möglichen Partnern erwarten die SBB vor allem massgebliche Beiträge zur Erreichung des von der Politik gesteckten Verlagerungsziels und zur Verbesserung der intermodalen Wettbewerbsfähigkeit. Dazu kommen die Sicherung eines flächendeckenden und eigenwirtschaftlichen Netzes für den Wagenladungsverkehr (WLV) in der Schweiz und die Ergebnisverbesserung.

AP/vin

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch