Zum Hauptinhalt springen

180 Basler Lokale müssen sich dem Rauchverbot unterwerfen

Das Basler Verwaltungsgericht bezeichnet das Vereinsmodell von Fümoar als unzulässige Umgehung des Rauchverbots. Die Raucherlobby will das Urteil nun ans Bundesgericht weiterziehen.

Ist die Zeit von Fümoar abgelaufen? Der Vorstand des Rauchervereins findet nicht und will eine juristische Instanz höher weiterkämpfen.
Ist die Zeit von Fümoar abgelaufen? Der Vorstand des Rauchervereins findet nicht und will eine juristische Instanz höher weiterkämpfen.
Margrit Müller

Niederlage für die Basler Fümoar-Beizen: Das Appellationsgericht des Stadtkantons hat Rekurse von zwei Gastrobetrieben wegen des Rauchverbots abgewiesen. Das strenge Basler Verbot sei zulässig und das Modell des Fümoar-Vereins eine Gesetzesumgehung, befand das Gericht.

In Basel-Stadt gilt seit 2010 ein Rauchverbot, das auch bediente Fumoirs und das Rauchen in kleinen Kneipen nicht zulässt. Dagegen wehren sich die rund 180 Beizen des Vereins Fümoar, in denen Gäste nach Bezahlen eines Mitgliederbeitrags weiter rauchen können. Erstmals urteilte im Kanton nun ein Gericht über den Streit.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.