Zum Hauptinhalt springen

3000 Schaffhauser von Bahnstreik genervt

Wegen des Streiks in Deutschland fallen auch Schweizer S-Bahn-Verbindungen aus. Jetzt ist den Schaffhausern der Kragen geplatzt.

Felix Schindler
Ärger wegen deutscher Lokführer: Der Schaffhauser Regierungsrat setzt den Verkehrsminister Baden-Württembergs unter Druck.
Ärger wegen deutscher Lokführer: Der Schaffhauser Regierungsrat setzt den Verkehrsminister Baden-Württembergs unter Druck.

Wenn der deutsche Gewerkschaftsfunktionär Claus Weselsky seine Macht demonstriert und zum Streik aufruft, dann kümmert uns das nur, wenn wir nach Deutschland wollen. Könnte man meinen. Tatsächlich sind vom aktuellen Streik der Deutschen Bahn auch Tausende Bahnkunden innerhalb der Schweizer Grenzen betroffen. Im Kanton Schaffhausen deckt die Deutsche Bahn zwei rein schweizerische S-Bahn-Verbindungen ab, diejenige nach Thayngen und diejenige nach Trasadingen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen