Zum Hauptinhalt springen

378 Studierende treten zur letzten Liz-Prüfung an

Es ist die letzte Möglichkeit in der Schweiz ein Lizentiat zu erwerben. Fast dreimal mehr Studierende als in vorangehenden Semestern haben sich an der Uni Zürich dafür angemeldet.

Die letzte Möglichkeit, ein Lizenziat zu erwerben: Ein Student bei einer Prüfung.
Die letzte Möglichkeit, ein Lizenziat zu erwerben: Ein Student bei einer Prüfung.
Robert, Keystone

Am Donnerstag lief die Anmeldefrist für die letzten ordentlichen Lizentiatsprüfungen an der Philosophischen Fakultät an der Universität Zürich ab. 378 Studierende wollen daran teilnehmen. Die Universität bestätigte am Freitag eine entsprechende Meldung der «Schweiz am Sonntag» online. Für die letzte Prüfungssession im Frühjahr 2015 meldeten sich ihren Angaben zufolge fast dreimal mehr Studierende an als in den vergangenen Semestern.

Die Prüfungen finden zwischen Januar und März 2015 statt. Diejenigen Studierenden, die die Lizentiatsarbeit oder die schriftlichen/mündlichen Prüfungen nicht im ersten Anlauf bestehen, können die Prüfungen gemäss Reglement wiederholen, wie die Universität mitteilte.

Längste Auslaufzeit der Schweiz

Danach gehört der Lizentiatsstudiengang in der Schweiz endgültig der Vergangenheit an: Die Philosophische Fakultät hatte im Rahmen der Einführung des Bologna-Systems im Jahr 2005 die schweizweit längste Auslaufzeit beschlossen. Die Studierenden waren laut der Uni Zürich informiert und wurden wiederholt per E-Mail darauf hingewiesen, dass sie das Studium per Frühjahrssemester 2015 abschliessen müssen.

Diejenigen Studenten, die sich für die letzten Prüfungen nicht angemeldet haben, können bis zum 30. November 2014 in einen Bachelorstudiengang wechseln. Aktuell sind noch rund 650 Lizentiatsstudierende eingeschrieben.

(SDA)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch