6100 Franken pro Ehepaar – Abzüge für Krankenkasse sollen steigen

1200 statt 700 Franken pro Kind: Auch die Wirtschaftskommission des Ständerats will die Steuerabzüge signifikant erhöhen.

Höhere Abzüge: Die WAK hält sie durch das starke Wachstum der Prämien für gerechtfertigt.

Höhere Abzüge: Die WAK hält sie durch das starke Wachstum der Prämien für gerechtfertigt. Bild: Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Die Steuerabzüge für Krankenkassenprämien sollen erhöht werden. Das will nach dem Nationalrat auch die Wirtschaftskommission des Ständerates (WAK). Sie hat einem Vorstoss zugestimmt, der fast doppelt so hohe Abzüge fordert.

Mit 9 zu 3 Stimmen beantragt die Kommission ihrem Rat, die Motion von Jean-Pierre Grin (SVP/VD) anzunehmen, wie die Parlamentsdienste am Mittwoch mitteilten. Die Befürworter argumentieren, Krankenkassenprämien seien Zwangsabgaben und Teil der unvermeidlichen Lebenshaltungskosten. Durch das starke Wachstum der Prämien seien höhere Abzüge gerechtfertigt. Die Kommissionsminderheit lehnt die Motion ab, weil höhere Einkommen überproportional profitieren würden.

Mindereinnahmen von 465 Millionen

Grin schlägt vor, den Abzug für Alleinstehende von heute 1700 auf 3000 Franken zu erhöhen. Für Ehepaare wären es neu 6100 Franken statt 3500 Franken. Pro Kind könnten 1200 Franken statt 700 Franken von der Bundessteuer abgezogen werden. Gemäss dem Bundesrat würden die höheren Abzüge zu Mindereinnahmen bei Bund und Kantonen von 465 Millionen Franken im Jahr führen. Nun wird der Ständerat entscheiden. Abgelehnt hat die WAK eine Motion, die verlangt, dass die Krankenkassenprämien nach Einkommen abgestuft vollständig steuerlich abzugsfähig sind. (nlu/sda)

Erstellt: 16.01.2019, 11:31 Uhr

Artikel zum Thema

Welche Krankenkasse die teuerste Bürokratie hat

Bei vielen Versicherern steigt der Verwaltungsaufwand von Jahr zu Jahr. Zwei Krankenkassen zeigen, dass es auch anders geht. Mehr...

Krankenkasse frisst 14 Prozent des Einkommens

Die Ausgaben für die Krankenkasse sind in ärmeren Haushalten in der ganzen Schweiz gestiegen – obwohl die Prämien verbilligt wurden. Mehr...

Wann sich ein Wechsel der Krankenkasse lohnt

#12 So lässt sich bei den Prämien viel Geld sparen: Zehn Tipps vom Finanzexperten. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Blog

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Blog

Kommentare

Paid Post

Blasenentzündung? Ein schneller Test bringt Klarheit

Sie bemerken Anzeichen einer Blasenentzündung? Ein unkomplizierter Test schafft Klarheit und verhindert eine Antibiotika-Behandlung.

Die Welt in Bildern

Kampf gegen das Aussichtslose: In Kalifornien versuchen die Feuerwehrleute immer noch das Ausmass der Buschfeuer einzugrenzen. (11. Oktober 2019)
(Bild: David Swanson) Mehr...