Allegro wegen sexueller Nötigung verurteilt

Der Ex-Tennisprofi Yves Allegro wird zu zwei Jahren auf Bewährung verurteilt. Die Staatsanwältin hatte vier Jahre Gefängnis gefordert.

Yves Allegro trifft beim Strafgericht Siders im Kanton Wallis ein. (9. Dezember 2019) Foto: Laurent Gillieron/Keystone

Yves Allegro trifft beim Strafgericht Siders im Kanton Wallis ein. (9. Dezember 2019) Foto: Laurent Gillieron/Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Das Bezirksgericht Siders hat den ehemaligen Tennisprofi Yves Allegro wegen sexueller Nötigung zu einem bedingten, zweijährigen Freiheitsentzug verurteilt. Vom Vorwurf der Vergewaltigung sprach es den 41-Jährigen frei. Staatsanwältin Corinne Caldelari bezichtigte den Coach von Swiss Tennis, an einer Trainertagung in Tallinn im Oktober 2014 eine österreichische Trainerkollegin zu sexuellen Handlungen gezwungen und vergewaltigt zu haben.

Allegro sagte an der Verhandlung vom Montag, er und seine Trainerkollegin seien stark alkoholisiert gewesen. Er wisse nicht mehr, was in dieser Nacht in seinem Hotelzimmer geschah. Auch sein Opfer erlitt zunächst einen Gedächtnisverlust, doch die Geschehnisse kamen ihr wieder in den Sinn, auch weil sie an ihrem Körper Hämatome feststellte, die Allegro ihr zugefügt haben soll.

Der Ex-Tennisprofi wird das Urteil beim Kantonsgericht womöglich anfechten. Seine Verteidiger hatten einen Freispruch gefordert. Allegro ist ein Jugendfreund von Tennisstar Roger Federer und war Mitglied des Schweizer Davis Cup Teams.

Erstellt: 10.12.2019, 17:30 Uhr

Artikel zum Thema

War es ein Flirt oder eine Vergewaltigung?

Der ehemalige Tennisprofi Yves Allegro dementiert vor Gericht, eine Trainerkollegin vergewaltigt zu haben. Die Frau halluziniere, sagen seine Anwälte. Mehr...

Anklage wegen Vergewaltigung erschüttert Swiss Tennis

Ein Trainer des Verbands kommt im Dezember vor Gericht. Die Walliser Staatsanwaltschaft hat ihn wegen Vergewaltigung angeklagt. Er bestreitet die Vorwürfe. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Blog

Blogs

Sweet Home Neue Farben am Matterhorn

Geldblog Werbeversprechen sind nie garantiert

Service

Ihre Kulturkarte

Abonnieren Sie den Carte Blanche-Newsletter und verpassen Sie kein Angebot.

Die Welt in Bildern

Ganz schön angeknipst: Ein Mitglied des Bingo Zirkus Theater steht anlässlich des 44. internationalen Zirkusfestivals in Monte Carlo auf der Bühne. (16. Januar 2020)
(Bild: Daniel Cole ) Mehr...