Calmy-Rey nach schlechtestem Wahlresultat der Geschichte: «Das hat keine Bedeutung»

Alle Parteien hätten gegenüber Micheline Calmy-Rey Vorbehalte gehabt, sagt FDP-Fraktionschefin Gabi Huber. Tagesanzeiger.ch/Newsnet hat die Reaktionen der Parteien zur Wahl der Bundespräsidentin.

(Tagesanzeiger.ch/Newsnet)

(Erstellt: 08.12.2010, 07:44 Uhr)

Artikel zum Thema

Warum die SVP morgen Calmy-Rey kürt

Am Mittwoch tritt die Aussenministerin der SP zur Wahl zur Bundespräsidentin an. Trotz «gravierenden Fehlern» erhält sie Unterstützung von der SVP – aus zwei Gründen. Mehr...

Calmy-Rey geht angeschlagen in die zweite Präsidentschaft

Zum zweiten Mal nach 2007 wird Micheline Calmy-Rey nächstes Jahr den Bundesrat präsidieren. Ihre zweite Amtszeit steht unter ungünstigen Vorzeichen: Ihr Ansehen ist wegen der Affäre Ghadhafi gesunken. Mehr...

Kommentare

Abo

Abo Digital - 26 CHF im Monat

Den Tages-Anzeiger unbeschränkt digital lesen, inkl. ePaper. Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!