Chodorkowski erhält Aufenthaltserlaubnis

Der russische Millionär darf in der Schweiz wohnen: Das Bundesamt für Migration hat ihm eine Aufenthaltsbewilligung erteilt. Diese wird nach einem Jahr überprüft. Chodorkowski will in Rapperswil-Jona leben.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Der russische Millionär und Putin-Kritiker Michail Chodorkowski erhält eine Aufenthaltsbewilligung in der Schweiz. Das Bundesamt für Migration (BfM) habe die Bewilligung für den 50-Jährigen am letzten Donnerstag erteilt, sagt BfM-Sprecherin Léa Wertheimer der «NZZ am Sonntag». «Es handelt sich um eine Bewilligung für ein Jahr». Chodorkowskis Gesuch sei von den Bundesbehörden umfassend geprüft worden. «Sie stellten fest, dass alle gesetzlichen Voraussetzungen erfüllt sind und keine politischen Umstände vorliegen, die eine Verweigerung der Aufenthaltsbewilligung rechtfertigen würden», sagt Wertheimer.

Nach einem Jahr werde wieder geprüft, ob die Voraussetzungen für einen weiteren Aufenthalt gegeben seien. Vor dem Bund hatte schon der Kanton St. Gallen das Gesuch bewilligt; Chodorkowski beabsichtigt, mit seiner Frau und seinen Kindern künftig in einer Villa im sanktgallischen Rapperswil-Jona zu wohnen. St. Gallen stützte sich beim Entscheid auf Ausnahmebestimmungen im Ausländergesetz und in der sogenannten Drittstaatenverordnung, wie die «NZZ am Sonntag» schreibt.

Grundsätzlich erhalten Ausländer in der Schweiz nur eine Aufenthaltsbewilligung, wenn sie selbst oder wenn Familienangehörige arbeiten. Chodorkowski hingegen will hier als Privatier leben. Diese erhalten dann eine Bewilligung, wenn «wichtige öffentliche Interessen» vorliegen. Zu diesen gehören unter anderem «erhebliche fiskalische Interessen». Der Kanton St. Gallen begründete seinen Entscheid genau damit. Es ist davon auszugehen, dass der Millionär in Rapperswil-Jona pauschal besteuert wird. (mw)

Erstellt: 29.03.2014, 23:17 Uhr

Artikel zum Thema

Chodorkowski will an den Zürichsee ziehen

Der bekannte Putin-Kritiker Michail Chodorkowski beabsichtigt, in Rapperswil-Jona eine Villa mit Sicht auf den Zürichsee zu beziehen. Noch fehlt aber die Aufenthaltsbewilligung. Mehr...

Die Mission des Michail Chodorkowski

Hintergrund Der frühere Oligarch Michail Chodorkowski will zwar keine Politik machen. Seine Auftritte, wie zuletzt in Kiew, sind aber hochpolitisch. Mehr...

Chodorkowski stellt Gesuch an Schweizer Behörden

Michail Chodorkowski reist zurzeit viel in der Welt herum. Nun hat er entschieden, in welchem Land er seinen Hauptwohnsitz plant. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Blog

Kommentare

Paid Post

Studieren von zu Hause aus

Erstmals in der Schweiz lässt sich ein Bachelor virtuell absolvieren. Dieses Set-up erlaubt es den virtuell Teilnehmenden ohne Pendeln zu studieren.

Die Welt in Bildern

Buntes Treiben: Mit dem Schmutzigen Donnerstag hat auch die Luzerner Fasnacht begonnen. Am Fritschi-Umzug defilieren die prächtig kostümierten Gruppen und Guggen durch die Altstadt. (20. Februar 2020)
(Bild: Ronald Patrick/Getty Images) Mehr...