Das Stelldichein der Wählbaren

Im Wahljahr wird der 1. August zum politischen Wanderzirkus. Wer von Volkes Stimme abhängt, ist unterwegs. Auch die Bundesräte zeigen sich häufiger als in normalen Jahren.

Auf die Schweiz, auf die Wiederwahl: Bundesrätin Eveline Widmer-Schlumpf vor ihrer Rede an der letztjährigen Bundesfeier in der Walliser Weingemeinde Grimentz.

Auf die Schweiz, auf die Wiederwahl: Bundesrätin Eveline Widmer-Schlumpf vor ihrer Rede an der letztjährigen Bundesfeier in der Walliser Weingemeinde Grimentz. Bild: Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Mit einem Gratis-Openair auf dem Berner Bundesplatz bereits gestern das verlängerte 1. August-Wochenende eingeläutet. Im Wahljahr bietet der Nationalfeiertag Politikern eine zusätzliche Plattform, um sich ins rechte Licht zu rücken.

Den Auftakt zum langen 1.-August-Wochenende macht am Freitag das Gratis-Openair auf dem Bundesplatz in Bern. Neben Baschi setzen sich auch die Gewinnerin der Swiss Music Awards, Caroline Chevin, und die Schweizer Opernsängerin Noëmi Nadelmann für eine weltoffene Schweiz ein. Eine Gastgruppe von Jugendlichen aus Tschernobyl trägt zusammen mit Noëmi Nadelmann ein Schweizer Heimatlied vor.

Nicht wenige Parteien und Gruppierungen nutzen das Openair auch dazu, um Unterschriften für Initiativen zu sammeln, wie CVP- Generalsekretär Tim Frey sagt.

Unters Volk gemischt

Wie die National- und Ständeratskandidaten wollen sich auch die Mitglieder der Landesregierung am Bundesfeiertag in Szene setzen. Drei von ihnen beginnen schon früh, nämlich bereits am Sonntag. Bis am Montag, dem eigentlichen 1. August, werden dann alle sieben irgendwo an einem Rednerpult gestanden haben.

Letztes Jahr hatten sich nur vier Bundesräte dem Volk gezeigt. Dieses Mal mischen sich mehrere Magistraten und Magistratinnen bei den traditionellen Bauernhof-Brunches unters Volk.

Calmy-Rey live und am TV

So auch Bundespräsidentin Micheline Calmy-Rey, die - gestärkt nach ihrem Brunch in Saanen BE - nach Moudon VD weiterreist. Am Abend des 1. August steht sie dann im Château Penthes im genferischen Pregny in einer Fernseh-Direktsendung Red und Antwort. Zudem wird die Bundespräsidentin am Fernsehen auch die traditionelle 1.-August- Rede halten.

Wirtschaftsminister Johann Schneider-Ammann spricht am Sonntag in Langenthal BE und bruncht dann am Montag in Charrat VS, ehe er in Saanen BE eine weitere Rede hält. Verkehrs- und Umweltministerin Doris Leuthard wird in Leuk VS und in Windisch AG erwartet.

Maurers Marathon

Verteidigungsminister Ueli Mauer beginnt seinen Marathon in Trub BE und setzt ihn dann in seinem Heimatkanton Zürich, das heisst in Bauma, Niederglatt und Bubikon, fort. Am Samstag hat Maurer zudem Verpflichtungen in Wildhaus SG und Rorschach SG.

Ebenfalls im Kanton Zürich, am Sonntag in Hinwil und am Montag in Greifensee, spricht Finanzministerin Eveline Widmer-Schlumpf.

Gesundheitsminister Didier Burkhalter stärkt sich seinerseits bei einem Brunch in seinem Heimatkanton Neuenburg, ehe er in der Stadt Neuenburg auftreten wird. Justizministerin Simonetta Sommaruga begibt sich in Grenznähe, nämlich nach Stein am Rhein SH.

Politischer Wanderzirkus

Viel wichtiger ist die Plattform 1. August für diejenigen, die am 23. Oktober wiedergewählt werden wollen oder deren politisches Schicksal von diesen Wahlen abhängt, den Parteipräsidenten beispielsweise.

Am frühesten macht sich FDP-Präsident Fulvio Pelli auf die Socken, der seine Tour de Suisse schon am Samstag in Pizol SG und Rorschacherberg SG anfängt und dann weitere Stationen auf dem Programm hat.

Auch Toni Brunner (SVP), Christian Levrat (SP), Christophe Darbellay (CVP) und Hans Grunder (BDP) schliessen sich diesem politischen Wanderzirkus an, ganz zu schweigen von all den bisherigen und potenziell neuen Parlamentsmitgliedern.

100 Blinde und Sehbehinderte auf dem Rütli

Etwas weniger politisch geht es an der Geburtsstätte der Eidgenossenschaft, auf dem Rütli, zu und her. Eingeladen zur Bundesfeier auf der Wiese ob dem Vierwaldstättersee sind rund 1000 blinde und sehbehinderte Menschen, weil der Schweizerische Blinden- und Sehbehindertenverband dieses Jahr sein 100-jähriges Jubiläum feiert. (ami/sda)

Erstellt: 30.07.2011, 07:10 Uhr

Artikel zum Thema

Wo die Aussicht aufs Feuerwerk am besten ist

Seit Jahren war der Juli nicht mehr so kalt und nass wie in diesem Jahr. Pünktlich auf den 1. August bessert sich das Wetter. Einzelne Regionen sollten jedoch gemieden werden. Mehr...

Ueli Maurer ist der eifrigste 1.-August-Redner

Im Wahljahr bietet der Nationalfeiertag Politikern eine zusätzliche Plattform, um für sich und ihre Partei zu werben. Im Gegensatz zum letzten Jahr mischen sich diesmal alle Bundesräte unters Volk. Mehr...

Weshalb Ouattara den 1. August feiert

Wenn Alasanne Ouattara in der Schweizer Botschaft den 1. August feiert, hat das einen bestimmten Grund: Die Verbindung des Präsidenten der Elfenbeinküste zur Schweiz ist stärker als den meisten bekannt. Mehr...

Blog

Kommentare

Paid Post

Mehr Freizeit dank iRobot

Diese intelligenten Alleskönner übernehmen das Reinigen für Sie: gründlich, zuverlässig und vollautomatisch.

Die Welt in Bildern

Nichts wie weg: Ein Känguru flieht vor den Flammen in Colo Heights, Australien, die bereits 80'000 Hektaren Wald zerstört haben (15. November 2019).
(Bild: Hemmings/Getty Images) Mehr...