Deutsche Behörden ermitteln gegen Basler Islamisten

Wegen jihadistischer Propaganda verurteilte das Bundesstrafgericht zwei kurdische Brüder zu mehreren Jahren Haft. Nun interessiert sich auch die Bundesanwaltschaft in Deutschland für deren al-Qaida-nahe Gruppierung.

Unterstützten eine terroristische Organisation übers Internet: die Brüder mit ihrem Anwalt vor Gericht.(Archivbild)

Unterstützten eine terroristische Organisation übers Internet: die Brüder mit ihrem Anwalt vor Gericht.(Archivbild) Bild: Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Anfang Mai hat das Bundesstrafgericht in Bellinzona zwei kurdische Brüder aus Basel zu mehrjährigen Haftstrafen verurteilt. Sie sollen im Internet Propaganda für einen Schweizer Ableger einer al-Qaida-nahen Organisation aus dem Nordirak betrieben haben.

Jetzt zeigt sich: Die Gruppierung aus Basel steckt offenbar tiefer im Terror-Sumpf als es das Urteil erahnen lässt. Wie die «SonntagsZeitung» schreibt, beschäftigt das kriminelle Netzwerk auch die deutschen Behörden. Die Generalbundesanwaltschaft in Karlsruhe ermittelt gegen zwei in der Schweiz wohnhafte mutmassliche Mitglieder der Organisation. Unklar ist, ob sich das Verfahren gegen die zwei inhaftierten Brüder oder gegen weitere Personen richtet – die Ermittler schweigen.

Teil der Terrorgruppe «Rawt i Shax»

Fakt ist hingegen, dass die Vorwürfe deutlich über Internetpropaganda hinausgehen. «Die Beschuldigten werden verdächtigt, sich an der Rekrutierung neuer Mitglieder, der Beschaffung von Finanzmitteln und an der Medienarbeit der Organisation beteiligt zu haben», sagt Marcus Köhler, Sprecher der deutschen Generalbundesanwaltschaft gegenüber der «SonntagsZeitung».

Die Beschuldigten sollen zur international agierenden Terrororganisation «Rawt i Shax» gehören, für deren Struktur die kurdischen Brüder aus Basel unter dem Namen „Auslandabteilung“ operiert haben sollen. (ajk)

Erstellt: 28.06.2014, 23:48 Uhr

Artikel zum Thema

Haftstrafen für kurdische Brüder

Die beiden Brüder haben von Basel aus das al-Qaida-Netzwerk unterstützt, befindet das Bundesstrafgericht. Mittels Foren und Chaträumen haben sie ein Gefäss für jihadistische Propaganda geschaffen. Mehr...

Bundesanwaltschaft ortet Ableger von al-Qaida in Basel

Die Bundesanwaltschaft klagt ein Basler Brüderpaar wegen Al-Qaida-Mitgliedschaft an. Mehr...

Schweizer Justiz verloren im Al-Qaida-Aktenberg

Hintergrund Im Morgengrauen des 11. November 2008 klingelte die Polizei bei der Basler Wohnung der Familie T., zwei Männer wurden verhaftet. Damit begann der lange Marsch der Ermittler. Mit welchem Erfolg? Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Blog

Paid Post

Blasenentzündung? Ein schneller Test bringt Klarheit

Sie bemerken Anzeichen einer Blasenentzündung? Ein unkomplizierter Test schafft Klarheit und verhindert eine Antibiotika-Behandlung.

Die Welt in Bildern

Bergungsarbeiten nach Taifun-Katastrophe: Der heftige Wirbelsturm «Hagibis» hinterliess über weite Teile Japans eine Spur der Verwüstung. Die Zahl der Todesopfer ist gemäss eines japanischen Fernsehsenders auf 66 gestiegen. (15. Oktober 2019)
(Bild: Jae C. Hong/AP) Mehr...