Die Bundesratswahl im Web-TV

Ein wichtiger Tag für die Schweizer Politik: Tagesanzeiger.ch/Newsnet liefert den Blick ins Bundeshaus.

Live-Stream von «Tele Züri» aus dem Bundeshaus.


Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Heute Mittwochmorgen werden die Nachfolger von Moritz Leuenberger (SP) und Hans-Rudolf Merz (FDP) im Bundesrat gewählt. Los geht es um 8 Uhr im Nationalratssaal. Falls kein Parlamentarier verhindert ist, sind 200 Nationalräte und 46 Ständeräte anwesend.

Vor den Wahlgängen würdigt Nationalratspräsidentin Pascale Bruderer die scheidenden Bundesräte Moritz Leuenberger und Hans-Rudolf Merz.

Es folgt zunächst die Wahl von Leuenbergers Nachfolge. Es haben sich offiziell Simonetta Sommaruga (SP, BE) und Jacqueline Fehr (SP, ZH) zur Wahl gestellt. Als Sprengkandidat tritt Jean-François Rime (SVP, FR) auf. Theoretisch können sich die Parlamentarier aber für jeden wählbaren Schweizer entscheiden.

Ab dem 3. Wahlgang fallen Kandidaten weg

Gewählt ist jener Kandidat, der die Hälfte aller gültigen abgegebenen Stimmen plus eine Stimme («absolutes Mehr») erhält. Schafft das niemand, gibt es weitere Wahlgänge, bis eine Person gewählt ist. Ab dem 3. Wahlgang fällt jeweils der Kandidat mit den wenigsten Stimmen aus dem Rennen.

Nach der Wahl von Leuenbergers Ersatz folgt die Wahl um die Nachfolge von Hans-Rudolf Merz. Es kandidieren Karin Keller-Sutter (FDP, SG) und Johann Schneider-Ammann (FDP, BE). Als Sprengkandidaten treten Brigit Wyss (Grüne, SO) und wiederum Jean-François Rime (SVP, FR) an.

Tagesanzeiger.ch/Newsnet liefert Ihnen hier den aktuellen Blick in den Nationalratssaal. Ausserdem berichten wir mit einem Live-Ticker laufend über die aktuellen Ergebnisse. Nach den Wahlen folgen Analysen und Interviews. (oku)

Erstellt: 22.09.2010, 07:37 Uhr

Bildstrecke

Bundesratswahl: Die offiziellen Kandidaten

Bundesratswahl: Die offiziellen Kandidaten Am 3. September entscheiden die Bundeshausfraktionen nach den Hearings, wer ihre offiziellen Kandidaten für die Bundesratswahlen vom 22. September sind.

Artikel zum Thema

Leser würden zwei Frauen in den Bundesrat wählen

Geht es nach den Lesern von Tagesanzeiger.ch/Newsnet, werden am 22. September zwei Frauen in den Bundesrat gewählt. Mehr...

Parteien bangen um Sitz im Bundesrat

Das neueste Politbarometer zeigt für die SVP, die CVP und auch die SP schwindende Wähleranteile. Doch die FDP profitiert nur bedingt davon – sie sorgt sich wie die anderen Parteien um ihre Sitze im Bundesrat. Mehr...

Blocher und sein geheimer Plan B

Nicht mal die eigene Tochter wusste davon: Falls sein Unternehmen Ems Chemie unter Magdalena Martullo-Blocher nicht gelaufen wäre, hätte Christoph Blocher seinen Rücktritt als Bundesrat erklärt. Mehr...

Blogs

Von Kopf bis Fuss So wichtig ist Vitamin D

Mamablog «Trennungen werden noch immer tabuisiert»

Paid Post

Mehr Freizeit dank iRobot

Diese intelligenten Alleskönner übernehmen das Reinigen für Sie: gründlich, zuverlässig und vollautomatisch.

Die Welt in Bildern

Fliegende Körner: Ein Bauer erntet Reis auf einem Feld in Nepal. (15. November 2019) A farmer harvests rice on a field in Lalitpur, Nepal November 15, 2019.
(Bild: Navesh Chitrakar ) Mehr...