Fehr kündigt Rücktritt von Rücktritt an

Im letzten Jahr gab Nationalrätin Jacqueline Fehr ihren Rückzug aus der Politik bekannt. Doch nun hegt die SP-Politikerin Ambitionen auf ein anderes Amt.

«Der Ständerat würde mir gefallen»: Jacqueline Fehr.

«Der Ständerat würde mir gefallen»: Jacqueline Fehr. Bild: Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Im Februar 2012 gab SP-Nationalrätin Jacqueline Fehr ihren Rücktritt bekannt. «Das ist meine letzte Legislatur.» 2015 werde sie 17 Parlamentsjahre hinter sich haben. «Ich bin der Meinung, dass man auch mal wieder gehen und anderen Platz machen muss», so Fehr damals. Doch jetzt kündigt Fehr den Rücktritt vom Rücktritt an. «Ja, ich möchte politisch aktiv bleiben», sagt sie im Interview zu «SonntagsBlick».

In welcher Funktion sie weitermache, möchte Fehr mit ihrer Partei besprechen. Auf eine mögliche Ständeratskandidatur angesprochen, sagt sie: «Der Ständerat würde mir gefallen, weil überparteiliche Lösungen dort noch mehr im Zentrum stehen.» Auch eine Regierungsratskandidatur im Falle eines Rücktritts von SP-Frau Regine Aeppli schliesst Fehr nicht aus.

«Bis jetzt gibt es keine Vakanz, damit stellt sich die Frage nicht. Sollte sich das ändern, werde ich mir das überlegen. Da ich in der Politik gerne an konkreten Lösungen arbeite, reizt mich eine Regierungsarbeit zweifellos.»

(mrs)

Erstellt: 27.10.2013, 09:26 Uhr

Artikel zum Thema

«Keine Sozialwissenschaft hat sich so stark verändert wie die Ökonomie»

Interview Wirtschaftsprofessor Ernst Fehr reagiert auf den Vorwurf von Zürcher Studenten, das Wirtschaftsstudium sei realitätsfern. Der Volkswirt verteidigt sein Fachgebiet, weist die Kritik aber nicht gänzlich zurück. Mehr...

Der Fall Carlos beschäftigt den Nationalrat

Eine Motion des Zürcher Nationalrats Hans Fehr fordert ein schärferes Jugendstrafrecht in der Schweiz. 110 Parlamentarier haben den Vorstoss mit unterzeichnet. Mehr...

«Die Verkehrspolitik vertreibt viele aus Zürich»

Interview Nina Fehr wurde von der SVP als Kandidatin für die Stadtratswahlen nominiert. Nun sagt sie, was sie in Zürich ändern will. Und wie sie sich die Vereinbarkeit von Beruf und Familie vorstellt. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Blog

Kommentare

Paid Post

Die Schweiz zum halben Preis entdecken

Exklusiv und nur für kurze Zeit: Mobility-Testabo für 43 Franken inkl. gratis Hotelcard!

Die Welt in Bildern

Im Wiederaufbau: Das Sonnenlicht am frühen Morgen scheint auf die Kathedrale Notre-Dame in Paris. (16. September 2019)
(Bild: Ian Langsdon) Mehr...