News

«Ich habe Bilder von diesem Einsatz gesehen»

Wie SVP-Nationalrat Lukas Reimann aus «sicherer Quelle» erfahren haben will, leistete die Schweizer Eliteeinheit AAD 10 einen Einsatz in Mali. Das VBS streitet dies vehement ab.

Einsatz in Mali? Das AAD 10 bei einer Übung in Isone TI im Jahr 2007.

Einsatz in Mali? Das AAD 10 bei einer Übung in Isone TI im Jahr 2007. Bild: Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Das Armee-Aufklärungsdetachement 10 (AAD 10) – eine Spezialeinheit der Schweizer Armee – soll in Mali einen fast zweimonatigen Einsatz geleistet haben. Dies hat SVP-Nationalrat Lukas Reimann aus «sicherer Quelle» erfahren, wie er eine entsprechende Meldung des «Blicks» gegenüber Tagesanzeiger.ch/Newsnet bestätigt. Der Einsatz soll von Januar bis letzte Woche gedauert haben.

Zum Sessionsbeginn hat Reimann nun eine dringliche Anfrage eingereicht, die Aufklärung über den Einsatz geben soll. Der Nationalrat möchte wissen, wie viele Angehörige der Armee in Mali stationiert waren und was ihre genaue Mission im Kriegsgebiet gewesen sei: «Sie können sicher sein, dass ich keine solche Anfrage starten würde, wenn ich nicht mit jemandem gesprochen hätte, der bei diesem Einsatz dabei war», sagt Reimann.

Hier die Anfrage: Dringliche Anfrage von Lukas Reimann.pdf

Beschützen von Botschaften und Diplomaten

So hat der Politiker von seinem Informanten erfahren, dass die Armeeangehörigen in Mali Botschaften und Diplomaten beschützt haben. Eine Teilnahme am Kriegseinsatz von Frankreich sei nicht in der Mission enthalten gewesen. Das VBS streitet indes einen Einsatz von Schweizer Soldaten in Mali vehement ab: «Das können wir mit Sicherheit ausschliessen. Die Quelle der Aussage von Reimann wäre zu hinterfragen», sagt VBS-Sprecher Peter Minder.

Reimann zeigt sich irritiert von der Reaktion des VBS und will an seiner dinglichen Anfrage im Parlament festhalten: «Mein Informant hat mir sogar Bilder von diesem Einsatz gezeigt.» Der Nationalrat möchte jedoch auch festhalten, dass er selbst nicht in Mali war, sondern nur die Informationen von seiner Auskunftsperson wiedergebe: «Ich stelle ja nur Fragen und möchte diese beantwortet haben», sagt Reimann.

Truppenstärke der Einheit ist geheim

Bei der angesprochenen Eliteeinheit AAD 10 handelt es sich um eine Berufsformation, die eine Kernkomponente der Aufklärungs- und Grenadierformation der Armee darstellt. Zu ihren Hauptaufgaben zählt die Beschaffung von Schlüsselinformationen, der Schutz von Truppen, Personen und Einrichtungen bei erhöhter Gefährdungslage oder die Rückführung von Schweizer Bürgern aus Krisenlagen im Ausland. Wie viele Mitglieder die Einheit stellt, ist nicht bekannt: «Darüber geben wir keine Auskunft. Das ist streng geheim», sagt Minder.

Auslandeinsätze, die länger als drei Wochen dauern, brauchen in der Regel das Einverständnis des Parlaments. Im Minimum müsste das VBS die Politik darüber informieren. (Tagesanzeiger.ch/Newsnet)

Erstellt: 05.03.2013, 15:57 Uhr

Seine dringliche Anfrage soll Aufklärung leisten: Lukas Reimann. (Bild: Keystone )

Artikel zum Thema

Mali-Mission geht in die Verlängerung

Der Mali-Einsatz der französischen Armee hätte eigentlich im Januar enden sollen. Doch die Ablösung durch afrikanische Truppen kommt nur schleppend voran. Frankreichs Präsenz soll bis Juli halten. Mehr...

USA schicken Drohnen in den Mali-Krieg

Mehrere unbemannte Flugzeuge und 40 Soldaten aus den USA wurden in Malis Nachbarland Niger stationiert. Bei den bisher blutigsten Gefechten wurden derweil 80 Personen getötet. Mehr...

Zweiter Franzose in Mali gefallen

Im Norden von Mali ist ein französischer Soldat getötet worden. Der Fallschirmjäger hatte sich mit weiteren Soldaten im Iforhas-Gebirge Kämpfe mit Islamisten geliefert. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Blog

Kommentare

Paid Post

Mit Swissôtel das SOS-Kinderdorf unterstützen

Mit jedem Kommentar und jedem «Share» dieses Artikels wird die Spende von Swissôtel im Namen der Mamablog-Community ans SOS-Kinderdorf erhöht. Helfen Sie mit!

Die Welt in Bildern

Festival vereint die verschiedenen Kulturen des Landes: Eine Frau singt und tanzt bei einem Strassenfest in Südafrika in einem traditionellen Kleid. (14. Dezember 2018)
(Bild: Rajesh JANTILAL) Mehr...