«Ich würde mein Leben dafür geben, das Ganze rückgängig zu machen»

In Solothurn begann heute der Prozess um die Schenkkreis-Morde von Grenchen. Vor Gericht stehen zwei Männer und eine Frau, die auf einen grossen Raub-Coup gehofft hatten. Tagesanzeiger.ch/Newsnet berichtete live.

(Erstellt: 29.04.2012, 18:30 Uhr)

Artikel zum Thema

Schenkkreis-Mord: Mitangeklagte kommt frei

Die wegen Beteiligung am Dreifachmord in Grenchen verurteilte Frau muss aus der Haft entlassen werden. Ihr Verteidiger sieht in dem Urteil Gerechtigkeit nach einem einseitigen Verfahren. Mehr...

Schenkkreis-Mord: Noch viele Fragen offen

Die Tatrekonstruktion hat die bisherigen Ermittlungsergebnisse bestätigt. Es erscheine gesichert, dass der eine Beschuldigte Danja Dubey erstickt habe und der andere Beschuligte Pierre-André Dubey erschossen habe. Mehr...

Schenkkreismord von Grenchen: Deutscher gesteht

Ein halbes Jahr nach dem Dreifachmord von Grenchen SO liegt ein weiteres Geständnis vor. Alle vier Beschuldigten befinden sich im vorzeitigen Strafvollzug. Mehr...

Live aus dem Gerichtssaal

Tagesanzeiger.ch/Newsnet berichtet umfassend über den Solothurner Prozess gegen die drei Personen, denen die Schenkkreis-Morde von Grenchen angelastet werden. Wegen des grossen öffentlichen Interesses findet der Prozess im Amtshaus des Solothurner Obergerichts statt. Zum heutigen Prozessauftakt hat Tagesanzeiger.ch/Newsnet live aus dem Gerichtssaal in Solothurn berichtet. Morgen Dienstag geht der Prozess um 8.15 Uhr weiter. (vin)

Blog

Blogs

Geldblog So optimieren Sie Ihre Altersvorsorge

Sweet Home Designwohnung statt Hotel?

Die Welt in Bildern

Herbstlich gefärbte Weinberge: Winzer arbeiten in Weinstadt, im deutschen Baden-Württemberg. (17. Oktober 2019)
(Bild: Christoph Schmidt/DPA) Mehr...