Journalisten-Schelte beim Abgang

Gelächter und Erstaunen: Die PK von Eveline Widmer-Schlumpf hatte es in sich.

Eveline Widmer-Schlumpf löst zu Beginn der Pressekonferenz Erstaunen aus.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

«Es gibt nichts gratis», eröffnete Eveline Widmer-Schlumpf die Pressekonferenz zu ihrem Rücktritt, um dann über die Energiestrategie zu referieren. Erstaunte Journalisten brachen in Gelächter aus. Die Finanzministerin begann kurz über die zweite Stufe der Energiewende zu sprechen und setzte dann zu einer Schelte gegen die Journalisten an. Die wichtigen Geschäfte würden ja oft durchfallen und stattdessen würden die Medien über Kleider und Frisur schreiben.

Nach dem unerwarteten Beginn der Orientierung kam die Finanzministerin dann doch noch zur Sache:

«Ich scheide per Ende Jahr aus dem Bundesrat aus»: Eveline Widmer-Schlumpf erklärt offiziell ihren Rücktritt.

Hier finden Sie die ganze Pressekonferenz im Video:

(cpm)

Erstellt: 28.10.2015, 17:32 Uhr

Artikel zum Thema

«Was ich wohl besser kann als andere, ist loslassen»

Bundesrätin Eveline Widmer-Schlumpf tritt am Jahresende zurück. Tagesanzeiger.ch/Newsnet berichtete live von der Medienkonferenz in Bern. Mehr...

Das ist der richtige Entscheid

Kommentar Mit ihrem angekündigten Rückzug erweist Eveline Widmer-Schlumpf dem Land einen Dienst. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Blog

Blogs

Mamablog Mit Kindern über Flüchtlinge reden

Nachspielzeit Beim Foulpenalty ist zu vieles faul

Abo

Abo Digital - 26 CHF im Monat

Den Tages-Anzeiger unbeschränkt digital lesen, inkl. ePaper. Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Die Welt in Bildern

Hoch über dem Alltag: Eine Frau sitzt auf einer Hängebrücke und blickt hinunter auf den Schlegeis-Stausee bei Ginzling in Österreich. (21. Oktober 2018)
(Bild: Lisi Niesner) Mehr...