Lernfahrer sollen schon mit 16 auf die Strasse dürfen

Das Bundesamt für Strassen plant laut einem Bericht Änderungen bei der Fahrausbildung. Mit einer Begleitperson sollen bereits 16- und 17-Jährige Auto fahren dürfen. Fahrlehrer und Experten sind dagegen.

Heute erst ab 18 möglich: Eine Fahrschülerin unterwegs mit dem Fahrlehrer.

Heute erst ab 18 möglich: Eine Fahrschülerin unterwegs mit dem Fahrlehrer. Bild: Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Statt mit 18 sollen Jugendliche künftig schon mit 16 den Lernfahrausweis lösen können. Entsprechende Pläne habe das Bundesamt für Strassen im Sommer an einer Arbeitssitzung präsentiert, berichtet die «NZZ am Sonntag» unter Berufung auf nicht genauer bezeichnete Quellen. Fahren dürften die minderjährigen Fahrschüler aber nur, wenn auf dem Beifahrersitz eine erwachsene Begleitperson sitzt, die drei Jahre lang unfallfrei unterwegs war und ihrerseits einen Kurs als Co-Pilot absolviert habe. Zur praktischen Prüfung zugelassen würden die Jugendlichen wie bisher frühestens mit 18.

Änderungen planen die Behörden gemäss dem Bericht auch für Lernfahrer ab 18 Jahren. Generell sollen alle Fahrschüler mindestens ein Jahr mit dem Lernfahrausweis fahren, bevor sie zur Prüfung zugelassen werden.

«Zusätzliche Routine»

Bei den Strassenverkehrsämtern begrüsst man diese Lösung, heisst es weiter. Zusätzliche Routine sei immer gut, sagt Sven Britschgi, der Geschäftsführer ihres Dachverbandes, und zwar unabhängig vom Alter der Lernenden. Auch die Beratungsstelle für Unfallverhütung plädiert für eine Förderung des begleiteten Fahrens.

Skeptischer beurteilen die Sicherheitsexperten indes die vorgezogene Fahrausbildung mit 16. Sie würde jährlich rund 40'000 junge Fahrer früher auf die Strasse lassen, wodurch mehr Unfälle zu befürchten wären. Dezidiert lehnen die Fahrlehrer das begleitete Fahren für Minderjährige ab. In diesem Alter seien die Jugendlichen noch zu wenig reif zum Autofahren, argumentieren sie. Das Bundesamt für Strassen will sich offiziell noch nicht zu den Vorschlägen äussern. Die letzten Entscheide seien noch nicht gefallen. (mw)

Erstellt: 24.08.2013, 23:36 Uhr

Umfrage

Sollen Lernfahrer bereits ab 16 auf die Strasse dürfen?

Ja

 
19.6%

Nein

 
80.4%

1552 Stimmen


Artikel zum Thema

Fahren mit Licht am Tag soll bald Pflicht sein

Anfang 2014 soll das zweite «Via sicura»-Paket für mehr Verkehrssicherheit in Kraft treten. Darin enthalten sind die Lichtpflicht am Tag sowie neue Alkoholgrenzwerte für Fahrschüler. Mehr...

Warum die Schwächsten drangsaliert werden

Fahrschüler auf Zürichs Strassen haben es schwer. Weshalb das «L» am Wagen andere Verkehrsteilnehmer aggressiv macht, erklärt Verkehrspsychologe Raphael Denis Huguenin. Mehr...

2000 Neulenker fallen zweimal durch

Die Durchfallquote bei der Führerscheinprüfung ist in Zürich besonders hoch. Wenn ein Fahrschüler zweimal versagt, muss auch sein Lehrer beim Kanton antraben. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Blog

Kommentare

Paid Post

Die Schweiz zum halben Preis entdecken

Exklusiv und nur für kurze Zeit: Mobility-Testabo für 43 Franken inkl. gratis Hotelcard!

Die Welt in Bildern

Mit Augenringen: Kinder präsentieren in der Shougang-Eishockey-Arena Bing Dwen Dwen das Maskottchen der Winterspiele 2022 in Peking. (17. September 2019)
(Bild: Xinyu Cui/Getty Images) Mehr...