«Mir ist bewusst, dass dies nicht allen gefällt»

Ab heute können sich Parteien, Kantone oder Verbände zur geplanten Reform der Altersvorsorge 2020 äussern. Sozialminister Berset nahm Stellung zur Vorlage, die der Bundesrat heute verabschiedet hat. Tagesanzeiger.ch/Newsnet berichtete live.

">Sozialminister Alain Berset stellt sich auf lange Diskussionen um die Reform der Altersvorsorge 2020 ein.

Sozialminister Alain Berset stellt sich auf lange Diskussionen um die Reform der Altersvorsorge 2020 ein. Bild: Keystone

(bua)

(Erstellt: 20.11.2013, 14:59 Uhr)

Artikel zum Thema

«Ab 2020 schreibt die AHV rote Zahlen»

Sollte die Rentenreform scheitern, drohten negative Zahlen, warnt Bundesrat Alain Berset. Doch woher das Geld für die Renten künftig kommen soll, darüber scheiden sich die Geister in der Schweiz. Mehr...

Seine eigenen Renten lässt der Bundesrat unangetastet

Hintergrund Für das gemeine Volk planen die Bundesräte niedrigere Pensionen, ein höheres Frauenrentenalter und keine Witwenrente mehr für Kinderlose. Ihre eigenen Ruhegehälter bleiben dagegen tabu. Mehr...

Gewerkschaften wollen Bersets «Rentenklau» nicht hinnehmen

Hintergrund SP-Bundesrat Alain Berset nimmt einen neuen Anlauf, um den Umwandlungssatz für die Renten der zweiten Säule zu senken. Die Reform der Altersvorsorge wird aber bereits von allen Seiten kritisiert. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Blog

Kommentare

Paid Post

Studieren von zu Hause aus

Erstmals in der Schweiz lässt sich ein Bachelor virtuell absolvieren. Dieses Set-up erlaubt es den virtuell Teilnehmenden ohne Pendeln zu studieren.

Die Welt in Bildern

Handarbeit: Schauspieler des Kote Marjanishvili Theaters in Tiflis während einer Probe des Tolstoi-Stücks «Die Kreutzersonate». (18. Februar 2020)
(Bild: Zurab Kurtsikidze) Mehr...