Editorial

Newsnetz lanciert den Politblog

Die Schweiz steht in einem Superwahljahr. Deshalb startet Newsnetz den Politblog: das Forum, in dem alle über alle brisanten Politfragen debattieren können. Über den Röschtigraben hinweg, in Deutsch und Französisch.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Wir Schweizerinnen und Schweizer erleben ein Politjahr, das es in sich hat. Über das wir uns freuen dürfen. Wir werden in diesem Superwahljahr 2011 über ein neues Parlament befinden; bereits jetzt liefern sich die Parteien erste Positionierungskämpfe für die National- und Ständeratswahlen im Herbst. Zuvor finden entscheidende kantonale Wahlen statt: im März in Basel-Landschaft, im April in Zürich, dann im Tessin. Und Ende 2011 stehen obendrein im Bundesrat Gesamterneuerungswahlen an.

Grosses Leserinteresse an Politstoffen

Das ist der Stoff für spannende und leidenschaftliche Polit-Debatten. Was würde es für die Schweiz bedeuten, sollte die SVP 2011 tatsächlich 30 Prozent Wähleranteil erreichen? Was muss die politische Mitte tun, FDP und CVP, um nicht unter die Räder zu geraten. Und die SP? Ja, was haben uns eigentlich die Sozialdemokraten noch zu sagen?

Die Fragen interessieren Sie, geschätzte Leserinnen und Leser. Wir wissen dies. Denn ganz im Gegensatz zum immer wieder gehörten Lamento von der angeblichen Politikverdrossenheit der Bevölkerung, gehören Storys zur Innenpolitik zu den meist gelesenen Beiträgen auf Newsnetz überhaupt. Sie bewirken Dutzende, oft Hunderte von Leserinnen- und Leserkommentaren. Dieses Interesse, Ihre Leidenschaft für Politik, ist uns der Grund für ein neues Angebot: den Politblog.

Der Blog ist das schnellste und spontanste interaktive Genre des Internets, prädestiniert, um politisches Engagement und Mitreden zu ermöglichen. Die Medienwissenschaft nennt dies emanzipatorische Kommunikation. Wir sagen: Mischen Sie sich ein. Sagen Sie in unserem neuen Blog denen in Bern Ihre Meinung.

Der Politblog ist ein Projekt von mehreren Print- und Online-Redaktionen. Es machen mit: unsere Printkollegen der gemeinsamen Bundeshausredaktion von «24 heures» und «Tribune de Genève» sowie «Tages-Anzeiger» und «Der Bund»; die Newsnetz-Redaktion koordiniert die Zusammenarbeit. Der Politblog ist ab heute auf allen Newsnetz-Titeln (tagesanzeiger.ch, derbund.ch, bazonline.ch, bernerzeitung.ch) erreichbar sowie auf tdg.ch und 24heures.ch.

Die Leserinnen und Leser in der entscheidenden Rolle

Die wichtigste Rolle in diesem ambitionierten Projekt spielen allerdings Sie, geschätzte Leserinnen und Leser, und Ihre Leidenschaft für Politik. Sie wollen wir für den Politblog gewinnen, so dass um den Blog eine debattierende Community entsteht. Was das konkret heisst? Schauen Sie herein und lesen Sie den ersten Beitrag im Politblog: das Posting «Helfen die Medien der SVP?» von Res Strehle, Co-Chefredaktor des «Tages-Anzeigers». Die Diskussion ist eröffnet!

Erstellt: 28.02.2011, 09:59 Uhr

Hier gehts zum neuen Blog

Ein Logo, mehrere Redaktionsteams: Politblog.

Michael Marti ist Stellvertretender Chefredaktor von Tagesanzeiger.ch/Newsnet.

Zweisprachiger Politblog

Der Blog soll Sie, unsere Leserinnen und Leser, durch das das Superwahljahr 2011 begleiten. Und darüber hinaus. Der Blog will eine Plattform zur Debatte bieten und wird, wenn immer möglich, zweisprachig publiziert. Die Teams aus der Romandie und die Deutschschweizer Redaktionen publizieren mehrmals wöchentlich Beiträge auf dem Politblog.
Neben den Beiträgen der Redaktionen will der Politblog prominente Politköpfe – Parteienvertreter oder Politexperten und -beobachter als Gastkommentatoren einbinden – und nicht zuletzt werden wir jungen Kandidaten und Kandidatinnen eine Plattform bieten, die 2011 erstmals an Parlamentswahlen antreten.

Blogs

Mamablog Gamen statt spielen?

Sweet Home Eine ganze Woche besser kochen

Paid Post

Studieren von zu Hause aus

Erstmals in der Schweiz lässt sich ein Bachelor virtuell absolvieren. Dieses Set-up erlaubt es den virtuell Teilnehmenden ohne Pendeln zu studieren.

Die Welt in Bildern

Man soll die Feste feiern, wie sie fallen: Menschen in «Txatxus»-Kostümen nehmen am traditionellen ländlichen Karneval in Lantz, Nordspanien, teil. (24. Februar 2020)
(Bild: Villar Lopez) Mehr...