Qaasim Illi war Auns-Mitglied

Die politische Karriere des Kadermanns beim umstrittenen Islamischen Zentralrat der Schweiz, fing schon früh an – und weist überraschende Stationen auf.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Bereits vor dem Islamischen Zentralrat der Schwei (IZRS) war Illi politisch aktiv – ausgerechnet bei der SVP-nahen Aktion für eine unabhängige und neutrale Schweiz (Auns). Das schreibt die Zeitung «Sonntag». Er sei der Auns «etwa zwei Jahre vor der Uno-Abstimmung» von 2002 beigetreten, sagt der 28-Jährige gegenüber Blatt. Ausgetreten sei er «etwa zwei Jahre nach dieser Abstimmung.» Bei der Auns sei er «ein aktives Passiv-Mitglied gewesen», so Illi. «Ich war gegen den EU- und den Uno-Beitritt der Schweiz.»

Wie ausgeprägt das Sendungsbewusstein von Auns-Mitglied Illi war, zeigte sich am 23. Februar 2002: Qaasim Illi, der damals noch Patric hiess, organisierte in Schaffhausen eine Demonstration gegen den Uno-Beitritt der Schweiz. Etwa 50 Jugendliche nahmen an der Kundgebung teil. Unterstützt wurde die Demo von der Jungen SVP Schaffhausen.

Der Rummel um seine Frau, Nora Illi, ist inzwischen offenbar so gross, dass sie mit Begleitpersonen aus dem Haus geht. Die verhüllte Frauenbeauftragte des Islamischen Zentralrats zum «Sonntag»: «Ich gehe nun nicht mehr alleine raus.» Sie habe in letzter Zeit «einige weniger tolle Reaktionen erhalten», so Illi, «oft wird auch der Abstand nicht mehr gewahrt oder es gibt sehr aufdringliche Fotografen.» Besonders bei grösseren Anlässen sei sie belästigt worden. Die Kosten für den Schutz von Nora Illi trägt der Islamische Zentralrat.

(cpm)

Erstellt: 30.05.2010, 07:37 Uhr

Artikel zum Thema

Islamismus: FDP fordert Ausbau des Staatsschutzes

Die FDP ruft wegen Äusserungen von Exponenten des Islamischen Zentralrats Schweiz (IZRS) nach verstärkter Überwachung von religiösen Extremisten. Mehr...

«Der Islam tut mir gut»

Wirbel um 17-jährige Ausreisserin: Die junge Frau taucht im März wegen angeblicher Todesdrohungen unter. Dann tritt sie in im TV als islamistische Missionarin auf. Ist sie das Opfer einer «Gehirnwäsche»? Wird sie vom Islamischen Zentralrat Schweiz manipuliert? Mehr...

Islamischer Missionsfeldzug im Kongresshaus

Die Anhänger des Türken Harun Yahya kämpfen wie manche Freikirchen gegen die Evolutionstheorie. Für sie sind alle Darwinisten Terroristen. Mehr...

Illustre Vergangenheit: Qaasim Illi.

Blogs

Tingler Das Alter als Wahl

Michèle & Friends Wie hiess das früher? Der Ü-40-Gedächtnistest

Newsletter

Der ideale Start in den Tag

Sonntags bis freitags ab 7 Uhr die besten Beiträge aus der Redaktion.
Newsletter «Der Morgen» jetzt abonnieren.

Die Welt in Bildern

Unter Pausbacken: Eine Verkäuferin bietet an ihrem Stand im spanischen Sevilla Puppen feil. (13. November 2018)
(Bild: Marcelo del Pozo ) Mehr...