Radikale Muslime planen grosse Moschee in Bern

Der Islamische Zentralrat will in Bern-West eine grosse dreistöckige Moschee mit Gartenanlage bauen. Auch für weitere Projekte sucht die umstrittene Organisation Gelder in den Golfstaaten.

Grosse Pläne: Nicolas Blancho, Vorsitzender des Islamischen Zentralrats Schweiz an der Jahresversammlung in Biel. (19. Februar 2011)

Grosse Pläne: Nicolas Blancho, Vorsitzender des Islamischen Zentralrats Schweiz an der Jahresversammlung in Biel. (19. Februar 2011) Bild: Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Der Islamische Zentralrat Schweiz (IZRS) wirbt in Kuwait und Katar um Spendengelder. IZRS-Präsident Nicolas Blancho verfolgt ein 20-Millionen-Projekt für eine grosse Moschee in Bern-West, berichtet die «SonntagsZeitung».

Die Baupläne zeigten, dass neben einem Gebetsraum für 270 Männer und 174 Frauen auch Läden, Konferenz- und Schulungsräume sowie eine nach Geschlechtern getrennte Tiefgarage mit zwei Untergeschossen geplant seien. Den Projektbeschrieb verteile Blancho potenziellen Geldgebern in Kuwait und Katar.

Weitere brisante Projekte

Im vergangenen Jahr war Blancho viermal in den Golfstaaten. Neben den Plänen für die Moschee präsentierte er weitere politisch brisante Projekte: etwa die Volksinitiative zur Aufhebung des Minarettverbots. Geschäftsmänner oder islamische Hilfsorganisationen aus der Golfregion sollen für das Initiativkomitee spenden. Das zeigten mehrere IZRS-Broschüren in arabischer Sprache, schreibt die «SonntagsZeitung».

Weitere Projekte sind eine Koranschule in der Schweiz, ein islamisches Frauenhaus und ein Reisebüro für Pilgerfahrten. Auf seiner Kuwait-Reise im August 2011 traf Blancho zudem den Chef einer Organisation, die Filialen hat, die auf der UNO-Sanktionsliste gegen Terrorismusfinanzierung stehen.

Erstellt: 15.01.2012, 08:48 Uhr

Artikel zum Thema

Islamischer Zentralrat soll Gelder aus Saudiarabien erhalten

Laut der «Sonntagszeitung» finanziert sich der IZRS durch ausländische Investoren. Informationen des Nachrichtendienstes des Bundes liessen darauf schliessen. Der Zentralrat hat dazu Stellung genommen. Mehr...

Muslime postieren Minarett vor dem Bundeshaus

Bern Mehrere Hundert Muslime versammelten sich heute auf dem Bundesplatz zum «Tag gegen die Islamophobie und den Rassismus». Der umstrittene Nicolas Blancho trat mit einer kämpferischen Rede in Szene. Mehr...

«Wir müssen lernen, uns selber zu kritisieren»

Hunderte Muslime haben sich in Biel zur Konferenz des islamischen Zentralrats eingefunden. Diese soll ein neues Kapitel in der Geschichte der Muslime in der Schweiz anstossen, sagt Präsident Nicolas Blancho. Mehr...

Blog

Kommentare

Weiterbildung

Banken umwerben Frauen

Weltweit steigt das Privatvermögen von Frauen. Banken zeigen, wie dieses gewinnbringend anzulegen ist.

Die Welt in Bildern

Gross ist die Hoffnung: In Kashmir sucht ein indisches Mädchen am letzten Tag von Navratri, einem der wichtigsten Feste im Hinduismus, nach versenkten Münzen. (17. Oktober 2018)
(Bild: EPA/Jaipal Singh) Mehr...