Schon bald mit 17 am Steuer?

Jugendliche dürfen vielleicht zukünftig mit 17 Jahren am Steuer sitzen. Der Bundesrat plant, die Altersgrenze für das begleitete Autofahren zu senken.

Neue Regeln im Strassenverkehr: Junge Fahrschüler können unter Umständen mehr Praxis sammeln. (Archiv)

Neue Regeln im Strassenverkehr: Junge Fahrschüler können unter Umständen mehr Praxis sammeln. (Archiv) Bild: Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Konkrete Vorschläge sollen demnächst vorliegen, wie Verkehrsministerin Doris Leuthard am Montag in der Fragestunde des Nationalrats erklärte. Damit würde sich die Zeitspanne des begleiteten Fahrens verlängern. Fahrschüler könnten mehr Praxis sammeln, was der Sicherheit zugutekomme, sagte Leuthard.

Fahren sei eine Routinefrage, erklärte Thomas Rohrbach vom Bundesamt für Strassen (Astra) auf Anfrage. «Wer vor der Prüfung mehr fährt, fährt sicherer.» Das Mindestalter von 18 Jahren für die Fahrprüfung soll nach seinen Angaben jedoch nicht gesenkt werden. Rohrbach geht davon aus, dass der Bundesrat die Vernehmlassungsvorlage noch vor dem Sommer verabschiedet.

Anforderungen sollen steigen

Das Revisionspaket enthält weitere Elemente. Die Anforderungen an die theoretische und die praktische Prüfung sollen eher steigen. Hingegen soll künftig nur noch ein Wiederholungskurs absolviert werden müssen statt wie bisher zwei. Laut Rohrbach ist geplant, dass dieser innerhalb eines halben Jahres nach der praktischen Prüfung stattfindet. Damit könne auf Fehler aufmerksam gemacht werden, die sich einschlichen. (fal/sda)

Erstellt: 06.03.2017, 16:21 Uhr

Artikel zum Thema

Autofahren in der Schweiz dürfte bald teurer werden

Wer zahlt künftig die Verkehrsinfrastruktur? Der Nationalstrassen- und Agglomerations-Fonds (NAF) soll es richten. Los gehts zum Abstimmungskampf. Mehr...

«Fliegen ist einfacher als Autofahren»

Der Chef der Korean Air hat eine abfällige Bemerkung übers Fliegen gemacht. Die Wut der Pilotengewerkschaft ist gross. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Blog

Kommentare

Blogs

Politblog Arnold Koller und der Zuchtziegenbock
Sweet Home Richtig ankommen nach den Ferien
Never Mind the Markets Zwei total verschiedene Währungskrisen

Weiterbildung

Lohncheck in Pflegeberufen

Qualifiziertes Pflegepersonal ist rar. Eine Pflegeinitiative setzt sich darum für höhere Löhne ein.

Die Welt in Bildern

Kampf gegen Rassismus: Ein Demonstrant protestiert gegen die Kundgebung «Liberty of Death», eine Versammlung von Rechtskonservativen vor der Seattle City Hall in Seattle, Washington. (18. August 2018)
(Bild: Karen Ducey/AFP/Getty) Mehr...