Synagogen erinnern mit Licht an Reichspogromnacht

Die jüdische Gemeinschaft in der Schweiz gedenkt der Ereignisse vor 80 Jahren. In mehreren Städten sind Gebäude aussen beleuchtet.

Synagogen leuchten im Gedenken an die Reichspogromnacht. (Video: SDA)

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Mit Licht gegen das Vergessen: Die jüdische Gemeinschaft in der Schweiz hat am Donnerstag an die Reichspogromnacht erinnert, die sich am Freitag zum 80. Mal jährt.

Da am Freitagabend der Schabbat beginnt, fanden die Gedenkanlässe bereits am Donnerstag statt. Der Schweizerische Israelitische Gemeindebund SIG und die Plattform der Liberalen Juden der Schweiz PLJS hätten dabei zusammen mit verschiedenen jüdischen Gemeinden eine stille Form des Gedenkens gewählt, teilten sie im Vorfeld mit.

So wurden die Synagogen in Basel, Bern, Genf, Lausanne und Zürich bei Nacht speziell von aussen beleuchtet. Andere Synagogen und jüdische Betlokale liessen das Innere der Gebäude nachts mit Licht erstrahlen. Die Beleuchtungen wurden von Gedenkveranstaltungen begleitet.

Zeichen des Erinnerns

Die jüdische Gemeinschaft in der Schweiz wollte damit ein «stilles, aber weit herum sichtbares Zeichen» setzen und an «die schrecklichen Ereignisse von vor 80 Jahren erinnern». Es sollte ein Zeichen des Gedenkens, des Erinnerns, des «Nie wieders» und für eine Zukunft des vielfältigen jüdischen Lebens und Wirkens sein, wie es weiter heisst.

Die Reichspogromnacht vom 9. zum 10. November 1938 markierte den Anfang der systematischen Vernichtung der Juden. «Die Gesellschaft ist es den Opfern und Überlebenden schuldig, zu gedenken, zu erinnern und nie zu vergessen, wohin der Hass von Menschen auf andere Menschen führen kann», wird SIG-Präsident Herbert Winter in der Mitteilung zitiert.

(oli/sda)

Erstellt: 08.11.2018, 22:02 Uhr

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Blog

Blogs

Never Mind the Markets Der Ölpreis als Wirtschaftsseismograf

Stadtblog Ein richtig guter Thai!

Weiterbildung

Gamen in der Schule

Die Schule bereitet Kinder auf die Arbeitswelt vor. Das Rüstzeug soll auch spielerisch vermittelt werden.

Die Welt in Bildern

Trigger für Höhenangst: Ein Besucher der Aussichtsplattform des King Power Mahanakhon Gebäudes in Bankok City posiert fürs Familienalbum auf 314 Meter über Boden. (16. November 2018)
(Bild: Narong Sangnak/EPA) Mehr...