Waadtländer Politiker reisten «weit entfernt von Business-Class»

Die Russlandreisen von Pascal Broulis und Géraldine Savary waren so spartanisch, dass sie keine Strafuntersuchung nach sich ziehen.

Der Waadtländer FDP-Regierungsrat Pascal Broulis geriet wegen seiner Russlandreisen in die Kritik.

Der Waadtländer FDP-Regierungsrat Pascal Broulis geriet wegen seiner Russlandreisen in die Kritik. Bild: Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Mit ihren Reisen nach Russland haben sich die Waadtländer Ständerätin Géraldine Savary (SP) und der Regierungsrat Pascal Broulis (FDP) nicht strafbar gemacht. Sie hätten keine ungerechtfertigten Vorteile aufgrund ihrer Ämter genossen und die Reisen seien privat gewesen.

Das befand der Waadtländer Generalstaatsanwalt. In einer Mitteilung vom Freitag wird betont, unter welch einfachen, wenn nicht spartanischen Bedingungen Broulis und Savary gereist seien und logiert hätten – weit entfernt von Business-Class-Flügen oder Luxus-Herbergen. Es gebe also keinerlei Anlass zu einer Strafuntersuchung, hiess es seitens des Generalstaatsanwalts Eric Cottier.

Die Russlandreisen Broulis’ hatten mehrere Interventionen von linker Seite hervorgerufen. So verlangte die Parteienallianz Ensemble à Gauche eine Untersuchung der Geschäftsprüfungskommission über die Umstände dieser Reisen.

Das Gremium sollte untersuchen, wer für die Reise des Staatsrates nach Russland 2012 bezahlt hat und ob diese mit den für Regierungsmitglieder geltenden Regeln vereinbar war. (ij/sda)

Erstellt: 26.10.2018, 14:10 Uhr

Artikel zum Thema

Voruntersuchungen gegen Broulis wegen Russlandreisen

Die umstrittenen Russlandreisen des Waadtländer Finanzdirektors haben ein juristisches Nachspiel. Mehr...

Weil Broulis’ Tränen öffentlich wurden

Die Handys der Waadtländer Regierungsräte werden durchleuchtet – wegen der Steueraffäre um Finanzdirektor Pascal Broulis. Mehr...

Die ganze Schweiz fragt sich, warum hat er das getan?

Pierre Maudet setzt wegen ein paar 10'000 Franken eine grosse Karriere aufs Spiel: Um seine Abu-Dhabi-Reise zu vertuschen, log der Regierungsrat seit 2016 systematisch. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Blog

Kommentare

Weiterbildung

Gamen in der Schule

Die Schule bereitet Kinder auf die Arbeitswelt vor. Das Rüstzeug soll auch spielerisch vermittelt werden.

Die Welt in Bildern

Unter Pausbacken: Eine Verkäuferin bietet an ihrem Stand im spanischen Sevilla Puppen feil. (13. November 2018)
(Bild: Marcelo del Pozo ) Mehr...