Das kauft die Verwaltung freihändig ein

Die Auflistungen der freihändigen Vergaben der Bundesverwaltung über dem Schwellenwert von 230'000 Franken der Jahre 2012 und 2013.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Dank eines Gesuchs nach Öffentlichkeitsgesetz hat der TA die Listen von den Departementen erhalten. Freihändige Vergaben über dem Schwellenwert sind nur in Ausnahmefällen erlaubt. Aufsichtsorgane kritisieren, die Verwaltung mache zu exzessiv und teils widerrechtlich von diesen Ausnahmemöglichkeiten Gebrauch. Mehr als die Hälfte der Geschäfte sind in der offiziellen Beschaffungsdatenbank der öffentlichen Hand, www.simap.ch, nicht enthalten.

  • Eidgenössisches Departement für Wirtschaft, Bildung und Forschung (WBF)
Auf Simap.ch publiziert 2012 / 2013
Auf Simap.ch nicht publiziert 2012 / 2013

  • Eidgenössisches Departement für Verteidigung, Bevölkerungsschutz und Sport (VBS)
Auf Simap.ch publiziert 2012 / 2013
Auf Simap.ch nicht publiziert 2012 / 2013

  • Eidgenössisches Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation (Uvek)
2012 / 2013

  • Eidgenössisches Justiz- und Polizeidepartement (EJPD)
2012 / 2013

  • Eidgenössisches Finanzdepartement (EFD)
Auf Simap.ch publiziert 2012 / 2013
Auf Simap.ch nicht publiziert 2012 / 2013

  • Eidgenössisches Departement des Innern (EDI)
Auf Simap.ch publiziert 2012 / 2013
Auf Simap.ch nicht publiziert 2012 BAG / 2013 BAG /2012 und 2013 übrige Ämter

  • Eidgenössisches Departement für auswärtige Angelegenheiten (EDA)
Auf Simap.ch publiziert 2012 / 2013
Auf Simap.ch nicht publiziert 2012 / 2013

Erstellt: 24.04.2015, 15:23 Uhr

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Blog

Blogs

Never Mind the Markets Der viel zu schwache Aufschwung

Outdoor Bei 40 Grad Celsius durchs heilige Land

Newsletter

Der ideale Start in den Tag

Sonntags bis freitags ab 7 Uhr die besten Beiträge aus der Redaktion.
Newsletter «Der Morgen» jetzt abonnieren.

Die Welt in Bildern

Hammerschlag für die Kunst: 15 Asylsuchende aus Afghanistan, Eritrea und Sri Lanka arbeiten im Kunstsilo in Emmen für die Ausstellung «Ich bin hier». (21. September 2017)
(Bild: KEYSTONE/Alexandra Wey) Mehr...