Wer am meisten Mandate ausübt

Eine neue Studie gibt detaillierten Einblick in die Mandatsverteilung im Schweizer Ständerat. Ein Protagonist der FDP ist dabei besonders umtriebig.

Aktive Mandatsträger: Die FDP-Ständeräte Martin Schmid, Karin Keller-Sutter und Pankraz Freitag (von links nach rechts).

Aktive Mandatsträger: Die FDP-Ständeräte Martin Schmid, Karin Keller-Sutter und Pankraz Freitag (von links nach rechts). Bild: Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Die 46 neu gewählten Ständeräte und Ständerätinnen halten zusammen 309 Mandate. Die meisten Mandate in Firmen, Stiftungen und Verbänden, nämlich 118 oder 38 Prozent, haben Mitglieder der FDP-Fraktion inne. Danach folgt die CVP-Fraktion mit 108 Mandaten.

In Händen der 11 SP-Ständeratsmitglieder sind 36 Mandate. Die fünf SVP-Vertreter und der der SVP-Fraktion beigetretene Parteilose Thomas Minder (SH) kommen zusammen auf 24 Mandate. Diese Zahlen nennt der Wirtschaftsinformationsdienst Credita in seiner am Freitag veröffentlichten Studie.

Pro Kopf 6,7 Mandate

Pro Kopf halten die 46 Ständeratsmitglieder je 6,7 Mandate. Der Berner BDP-Ständerat Werner Luginbühl (BE) hat 11 Mandate. 10,7 Mandate pro Person sind es in der 11-köpfigen freisinnig-liberalen Fraktion, durchschnittlich 8,3 sind es bei den 13 CVP-Mitgliedern.

Zusammen 9 Mandate halten die zwei Grünen Luc Recordon (VD) und Robert Cramer (GE). Durchschnittlich 3,3 Mandate üben die 11 SP- Mitglieder in der kleinen Kammer aus. Den Abschluss der Liste machen die Grünliberalen Verena Diener (ZH) und Markus Stadler (UR) mit insgesamt 3 Mandaten.

Die Ständeräte mit den meisten Mandaten sind Felix Gutzwiller (FDP/ZH) mit 23, Filippo Lombardi (CVP/TI) mit 22, Hans Hess (FDP/ OW) mit 20, die Luzerner Georges Theiler (FDP) und Konrad Graber (CVP) mit je 18 und Urs Schwaller (CVP/FR) mit 15.

Mehr Mandate für Ständeräte als Nationalräte

Ständeräte üben im Mittel weit mehr Mandate aus als Nationalräte. Während Credita in der kleinen Kammer pro Kopf 6,7 Mandate zählte, sind in der grossen lediglich deren 3,9. Credita bezog in ihre Studie im Handelsregister eingetragene Mandate ein. Dazu zählen Verwaltungsräte und Stiftungsräte, Inhaber, Vorstand, Gesellschafter und Zeichnungsberechtigungen. Im neu gewählten Ständerat sitzen 9 Frauen und 37 Männer. (mrs/sda)

Erstellt: 09.12.2011, 10:11 Uhr

Artikel zum Thema

Er hat 58 Hüte auf

Neue Zahlen belegen: Die Politiker vertreten im Bundeshaus immer mehr Lobbyinginteressen. Es ist beeindruckend, in wie vielen Verwaltungsräten gewisse Parlamentarier sitzen. Mehr...

Präventionsgesetz, Gewaltspiele: Der Ständerat in Kürze

Mit diesen sieben Vorlagen haben sich die Kantonsvertreter in Bern am heutigen vierten Sessionstag befasst. Mehr...

SP-Wähler machten Gutzwiller zum Sieger

Das statistische Amt wertete die Resultate der Ständeratswahlen aus und zeigt auf: Gutzwiller legte bei den SP-Wählern massiv zu, Blochers Unterstützer blieben dafür zuhause. Mehr...

Der Spitzenreiter: Felix Gutzwiller vereint 23 Mandate. (Bild: Keystone )

Blog

Kommentare

Paid Post

Leisten Sie sich den schönsten Ort der Welt

Der Erwerb und die Finanzierung von Wohneigentum sollen gut überlegt sein. Darum unterstützt die Migros Bank Sie dabei.

Die Welt in Bildern

Ganz in weiss: Josephine Skriver posiert vor der Vorführung des Films «Roubaix, une lumière» in Vannes auf dem roten Teppich. (22. Mai 2019)
(Bild: Stephane Mahe) Mehr...